Nds. Kultusministerium klar

Pierre-de-Coubertin-Preis

Gemeinsam mit dem Landessportbund Niedersachsen hat das Niedersächsische Kultusministerium im Jahr 2007 den Pierre de Coubertin-Schulpreis gestiftet. Diese Auszeichnung wird an Schülerinnen und Schüler verliehen, die sich einerseits durch besondere Leistungen im Schulfach Sport sowie andererseits durch Engagement im organisierten außerschulischen Sport und gesellschaftlichen Leben hervorheben. Der Pierre de Coubertin-Preis ist eine besondere Auszeichnung, die nur an ausgewählte Absolventinnen und Absolventen an Schulen verliehen wird.

Die Verleihung des Preises unterstreicht den ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsanspruch des Schulsports. Der Preis erinnert an den Begründer der modernen Olympischen Bewegung, den Franzosen Pierre de Coubertin (1863-1937) und dessen Idee einer Olympischen Erziehung. Es handelt sich um einen Preis, den die Schule an herausragende Schülerinnen und Schüler vergibt; d. h. im Rahmen von Abschlussfeiern einer Schule.


Pro Schule und Schuljahr kann eine Schülerin oder ein Schüler, die bzw. der die Kriterien erfüllt, mit dem Preis ausgezeichnet werden. Die Entscheidung über einen Vorschlag trifft die Fachkonferenz Sport.und übersendet sie der Niedersächsischen Landesschulbehörde, die das weitere Verfahren durchführt.

Schülerinnen und Schüler, die den Pierre-de-Coubertin-Schulpreis erhalten, müssen

  • einen Schulabschluss mit dem Gesamtergebnis „gut" und besser vorweisen,

  • in den vier letzten Halbjahren der Schullaufbahn im Fach Sport (Theorie und Praxis) überdurchschnittliche Leistungen erbracht haben (mindestens zwei Halbjahresnoten „sehr gut"),

  • Mitglied in einem Sportverein sein,

  • in außerunterrichtlicher und/oder außerschulischer Wettkampftätigkeit besondere Leistungen erbracht haben und

  • sich durch besondere Beteiligung und Übernahme von Verantwortung im außerschulischen Bereich und im Schulleben ausgezeichnet haben.

Weitere Informationen sowie die Unterlagen zum Vorschlag von Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie in der rechten Infospalte.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln