Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Medienbildung

Bildrechte: iStock Photo

500 Millionen Euro vom Bund für die digitale Sofortausstattung

Die Bundesregierung und die Länder haben am 30.04.2020 beschlossen, 500 Mio. Euro bereitzustellen, um Schülerinnen und Schüler ohne mobile Endgeräte zu unterstützen. Das bedeutet für Niedersachsen voraussichtlich 47. Mio. Euro. mehr

Bildrechte: iStock Photo

Anschaffung von mobilen Endgeräten zu Zeiten von Schulschließungen vereinfacht möglich

Um den Schülerinnen und Schülern ohne persönliche Endgeräte das Lernen mit digitalen Medien zu ermöglichen, wird die Beschaffung von mobilen Endgeräten wie Tablets, Notebooks oder Laptops durch den Schulträger in der Phase der Corona-bedingten Schulschließungen erleichtert. mehr

Bildrechte: iStock Photo

Lernen mit digitalen Medien in Zeiten von Schulschließungen

Lernen ist Beziehungsarbeit und erfordert den direkten Kontakt zwischen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern. Um Bildung und Kontakt auch in Zeiten von Schulschließungen zu ermöglichen, hat das Land konkrete Maßnahmen für das Lernen mit und über Medien ergriffen. Gesund bleiben UND in Verbindung. mehr

Schüler beim Einsatz von Tablets

Bildung in der digitalen Welt

Digitalisierung – und ganz besonders auch das Lernen mit und über digitale Medien in der Schule – ist ein Schwerpunkt der Koalitionsvereinbarung unserer Landesregierung und damit auch des Niedersächsischen Kultusministeriums. Über die zahlreichen Initiativen wird hier berichtet. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln