Nds. Kultusministerium klar

Kultusminister stellt Info-Faltblatt zum Schulvorstand vor

Busemann: „Eigenverantwortung wird als große Chance wahrgenommen“


Ein neues Faltblatt zum Thema "Schulvorstand" hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann am 23.04.2007 in Hannover vorgestellt.

Die Einführung des Schulvorstands als zentrales Entscheidungsgremium der Schule sei im kommenden Schuljahr die erste unmittelbar sichtbare und große Veränderung, welche die gesetzlichen Regelungen zur Einführung der Eigenverantwortung in den niedersächsischen Schulen erforderlich machen. "Eine solche Innovation ist naturgemäß immer mit einem hohen Informationsbedarf verbunden", sagte Busemann.

"Im Schulvorstand werden gewählte Vertreterinnen und Vertreter der Eltern, der Schüler und der Lehrkräfte mit den Schulleiterinnen und Schulleitern verantwortlich zusammenarbeiten", so der Kultusminister. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums, aber auch der Landesschulbehörde seien in den letzten Monaten und Wochen auf zahlreichen Veranstaltungen im ganzen Land gewesen, um mögliche Fragen und Probleme mit den Betroffenen zu erörtern und zu beantworten. Busemann dankte den vielen Kreiselternräten, der Niedersächsischen Direktorenvereinigung und vor allem auch dem Schulleitungsverband, an dessen vier Informationsveranstaltungen mehr als 1200 Schulleitungsmitglieder teilgenommen hätten. "Ich werte das große Interesse aller, die in Niedersachsen an Schule beteiligt sind, als Beleg dafür, dass die Eigenverantwortung der Schulen als große Chance wahrgenommen wird", betonte Busemann.

"Die häufigsten und wichtigsten Fragen, die in den Veranstaltungen behandelt wurden, und natürlich die entsprechenden Antworten haben wir in einem Informationsfaltblatt zusammengefasst, das jetzt flächendeckend an alle Schulen des Landes, an den Landeselternrat und den Landesschülerrat gegeben wird", erläuterte Busemann. Das Faltblatt könne auch im Internet unter www.mk.niedersachsen.de > service> publikationen eingesehen, herunter geladen und/oder bestellt werden. "Mit einer Gesamtauflage von 200.000 gedruckten Exemplaren sollte die Nachfrage hinreichend befriedigt werden können", stellte Busemann fest.

Artikel-Informationen

01.03.2010

Ansprechpartner/in:
Stefan Muhle

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 0511 / 120 7145
Fax: 0511 / 120 7451

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln