Nds. Kultusministerium klar

Gewaltprävention

Gewaltprävention ist ein Oberbegriff für alle Initiativen und Maßnahmen zur Vorbeugung von Auseinandersetzungen im realen Geschehen oder im virtuellen Raum, die Menschen im Umgang mit Konflikten schulen und zur Vermeidung gewalttätiger Auseinandersetzungen befähigen sollen. Im Bereich Schule äußert sich psychische und/oder physische Gewalt primär unter den Schülerinnen und Schülern untereinander, wobei auch andere Akteure beteiligt sein können. Eine besondere Form der Gewalt an Schulen ist Mobbing. Zum Thema „Gewalt an der Schule“ hält das Land Programme und Projekte vor, die teilweise mit externen Partnern durchgeführt werden.
Roter Kreis mit Schriftzug: das Projekt, darüber geschrieben Buddy

Das Buddy-Programm in Niedersachsen

Das Niedersächsische Kultusministerium fördert in Kooperation mit dem buddY e.V. ein landesweites Programm zur Gewaltprävention für niedersächsische Grundschulen. mehr

Lions Quest "Erwachsen werden"

Lions Quest wird als Kooperationsprojekt des Kultusministeriums mit den Lions Clubs Niedersachsen für Schulen im Sekundarbereich I angeboten. Es setzt sich mit den Problemen Jugendlicher auseinander und wird mit Hilfe der Lions-Clubs in Niedersachsen realisiert. mehr

Lions Quest „Erwachsen handeln“

Das Lions-Quest Programm „Erwachsen handeln“ versteht sich hinsichtlich der Grundprinzipien, Inhalte und Methoden als Fort- und Weiterentwicklung des erfolgreichen schulischen Life-Skills-Förderungs- und Präventionsprogramms Lions-Quest „Erwachsen werden“. mehr

Mobbing-Interventions-Teams (MIT)

Ein Projekt für alle Schulformen mit dem Ziel der Etablierung einer Schulkultur des aufeinander Achtgebens und des gegenseitigen Respekts im Rahmen des Sicherheitskonzepts der Schule. mehr
Kinder stellen sich auf, um das Logo KIK zu bilden

KIK (Kommunikation-Integration-Kooperation in Schule und Unterricht)

KIK ist ein über 1 ½ Jahre laufendes Fortbildungsprogramm für Klassenlehrkräfte. Darin sollen Möglichkeiten der positiven Gestaltung der Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften theoretisch reflektiert, praktisch erprobt, und gemeinsam ausgewertet werden. mehr

Prävention als Chance (PaC)

PaC ist ein Mehrebenen-Programm zur primären Gewaltprävention, das Kinder und Jugendliche sowie alle in deren Erziehung und Sozialisation Beteiligte involviert. Das Programm kombiniert bewährte Projekte in einem Bausteinsystem, die drei unverzichtbaren thematischen Säulen zugeordnet werden. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln