Schriftgröße:
Farbkontrast:

Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)

Mit Wirkung vom 1. Januar 2011 ist das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) errichtet worden. Gleichzeitig wurden das Niedersächsische Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS) sowie die Niedersächsische Schulinspektion (NSchI) aufgelöst und ihre bisherigen Organisationseinheiten einschließlich ihrer Aufgaben auf das NLQ übertragen. Das NLQ hat seinen Sitz in Hildesheim. Es nimmt Aufgaben in folgenden Bereichen wahr:
  1. Evaluation und Schulinspektion
  2. Qualitätsentwicklung
  3. Qualifizierung von Leitungspersonal
  4. Information und Kommunikation einschließlich Medienbildung

1. Evaluation und Schulinspektion

An allen öffentlichen Schulen des Landes werden auf der Grundlage des Schulgesetzes (§ 123 a) und des Erlasses "Schulinspektion in Niedersachsen" regelmäßig Schulinspektionen in Form externer Evaluationen durchgeführt.
Die systematische Bewertung der Schul- und Unterrichtsqualität durch Fachleute von außen liefert fundierte Hinweise, Anregungen und Impulse für die Verbesserung der schulischen Arbeit und ist ein Instrument der Qualitätsentwicklung und -sicherung für allgemein bildende und berufsbildende Schulen des Landes. Im November 2012 war die Erstinspektion an allen öffentlichen Schulen in Niedersachsen abgeschlossen.

Zurzeit werden im Niedersächsischen Kultusministerium und in der Abteilung 2 des NLQ neue Verfahren und Instrumente für die künftigen Schulinspektionen entwickelt. Seit Beginn des Jahres wird das weiterentwickelte Inspektionsverfahren im Rahmen von Pilotinspektionen getestet. Die Erkenntnisse aus den Erstinspektionen der Schulen bilden hierfür eine wichtige Grundlage. Darüber hinaus werden zukünftig Daten zu Ergebnissen und Erfolgen der Schulen sowie schulform- und anlassbezogene Aspekte berücksichtigt. Dabei steht die Qualität der Unterrichtsprozesse im Mittelpunkt.

Mitarbeiterinnen und MitarbeiterIn der Schulinspektion sind neben dem Leitungspersonal derzeit insgesamt vierzig Inspektorinnen und Inspektoren sowie siebenschulfachliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine Sekretärin beschäftigt.

2. Qualitätsentwicklung

Das NLQ wird zukünftig die Ergebnisse landesweiter Orientierungsarbeiten auswerten und Evaluations- und spezifische Auswertungsberichte für ein Bildungsmonitoring erstellen.

Es beteiligt sich an nationalen und internationalen Entwicklungs- und Forschungsvorhaben.

Das NLQ wirkt bei der Entwicklung von Lehrplänen (Kerncurricula) und Rahmenrichtlinien mit; es erstellt Konzeptionen für zentrale Fortbildungen und Veranstaltungen zur Implementierung bildungspolitischer Vorhaben und führt diese durch.

Die Erarbeitung von Analysen und Expertisen sowie Handlungsempfehlungen und Handreichungen zur Qualitätsentwicklung in Schulen, Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege gehört zukünftig zu den Aufgaben des Instituts.

Das Institut wirkt mit bei der Erstellung von Abschluss- und Orientierungsarbeiten.

Das NLQ ist zuständig für die Schulbuchgenehmigungen in Niedersachsen.

Das NLQ ist verantwortlich für die Qualitätssicherung der Lehrerfort- und -weiterbildung.


3. Qualifizierung von Leitungspersonal

Qualifizierung für die Wahrnehmung von Ämtern mit Leitungsverantwortung

o Bereits seit geraumer Zeit werden neu ernannte Schulleiterinnen und Schulleiter aller Schulformen für ihre Führungsaufgabe qualifiziert. Die entsprechenden Kurse finden sowohl vor Übernahme des Amtes als auch berufsbegleitend statt.

o Die Qualifizierung stellvertretender Schulleiterinnen und Schulleiter wird nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase in 2011 begonnen.

o Weitere Qualifizierungsangebote für die mittlere Führungsebene von Schulen (bspw. Fachbereichsleitungen) sind in der Planungsphase.

Qualifizierung für leitungsunterstützende und -beratende Funktionen in Schulen und Schulverwaltung

  • Hierbei handelt es sich um qualifizierende Maßnahmen für Fachberater

und Fachberaterinnen

4. Information und Kommunikation, Medienbildung

Das NLQ betreibt das Computer-Centrum; es ist zuständig für die Bereitstellung und Betreuung des Niedersächsischen Bildungsservers (NiBiS).

Es unterstützt das Logistikzentrum für zentrale Prüfungen und Vergleichsuntersuchungen (LZPV) im Kultusministerium.

Das Computer-Centrum leistet technische Beratung zur Veröffentlichung von Arbeitsergebnissen und zu internetgestützten Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten.

Das NLQ ist zuständig für die Vermittlung von Medienkompetenz; es berät Schulen, Studienseminare, Medienzentren, Schulträger und Schulbehörden in Fragen der Medienbildung.

Übersicht