Nds. Kultusministerium klar

Heiligenstadt zum Urteil des Niedersächsischen Staatsgerichtshofs


Zur Entscheidung im Verfahren StGH 2/16: Organstreitverfahren der Fraktion der FDP und des Landtagsabgeordneten Björn Försterling gegen die Niedersächsische Landesregierung wegen Auskunftserteilung gemäß Art. 24 Abs. 1 NV teilt die Niedersächsische Kultusministerin, Frauke Heiligenstadt, mit:

„Der Staatsgerichtshof hat heute festgestellt, dass die Landesregierung rechtmäßig gehandelt hat. Die Argumentation der Landesregierung ist bestätigt worden.

Der FDP-Fraktion hingegen hat der Staatsgerichtshof attestiert, die Geschäftsordnung des Niedersächsischen Landtages verletzt zu haben. Parlamentarische Regelungen müssen beachtet werden. Dies ist seitens der FDP-Fraktion unterlassen worden.

Der Staatsgerichtshofpräsident hat in diesem Zusammenhang unterstrichen, dass Auseinandersetzungen im Parlament dem Gebot der Fairness zu unterliegen haben. Diesem Appell schließeich mich ausdrücklich an."

Bild für Presseinfos  
Artikel-Informationen

08.08.2017

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48
Fax: 05 11/1 20-74 51

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln