Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Letzter Tag im Schuljahr 2018/2019


Rund 830.000 Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen in Niedersachsen starten am (heutigen) Mittwoch in die Sommerferien. „Ich gratuliere allen Schülerinnen und Schülern zu ihren Zeugnissen und wünsche einen schönen Start in die Sommerferien. Diese sind für viele Schülerinnen und Schüler das Highlight des Jahres. Die gemeinsame Zeit mit der Familie oder mit Freunden ist wichtig, um den Akku aufzuladen“, so Kultusminister Grant Hendrik Tonne. „Mein herzlicher Dank richtet sich insbesondere auch an alle rund 70.000 Lehrkräfte, die sich mit großem Engagement für den Bildungserfolg der Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen einsetzen.“

Vor dem Start in die Ferien erhalten die Schülerinnen und Schüler mit den Zeugnissen einen Überblick über ihre Lern- und Leistungsentwicklung. Minister Tonne gratuliert allen Schülerinnen und Schülern recht herzlich zu ihrer Leistung. In der ersten Klasse befinden sich im Schuljahr 2018/2019 rund 68.000 Schülerinnen und Schüler, die ein Berichtszeugnis erhalten werden. Für die Erziehungsberechtigten sind die Zeugnisse wichtig, um kompakt über den erreichten Leistungsstand in den Fächern sowie gegebenenfalls über Lernschwierigkeiten ihrer Kinder Kenntnis zu erhalten.

Sollte das Schuljahr nicht wie gewünscht gelaufen sein, appelliert der Minister an die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, die Schülerinnen und Schüler aufzubauen und die Ferienzeit dafür zu nutzen, nach den Gründen zu suchen. Tonne: „Misserfolge in der Schule wirken meist sehr belastend auf Kinder und Jugendliche. Dieses Gefühl darf nicht noch verstärkt werden. Mit etwas Abstand und Pause durch die Sommerferien kann zu Beginn des neuen Schuljahres gemeinsam mit den Lehrkräften neu durchgestartet werden.“

Das neue Schuljahr 2019/2020 beginnt am 15. August 2019. Nach ihrer Einschulung, die zumeist samstags nach dem ersten Schultag abgehalten wird, starten dann auch rund 70.000 „Abc-Schützen“ als Schulanfänger in den ersten Klassen der Grundschulen.

Hinweis:

Für sämtliche Fragen, Nöte, Ängste rund um das Zeugnis stellt die Niedersächsische Landesschulbehörde am Mittwoch, den 03. Juli 2019, in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr wieder Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus der Schulpsychologie zur Verfügung.

Unter der Telefonnummer 0541-77046-448 oder unter der E-Mail

zeugnishotline@nlschb.niedersachsen.de können Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern, Erziehungsberechtigte und andere Ratsuchende ihre Fragen oder ihren Kummer loswerden. Für Antworten und Unterstützung sorgen dann am anderen Ende der Leitung Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Niedersächsischen Landesschulbehörde.


Kultusminister Grant Hendrik Tonne  
Artikel-Informationen

03.07.2019

Ansprechpartner/in:
Jasmin Schönberger

Nds. Kultusministerium
Hans-Böckler-Allee 5
30173 Hannover
Tel: 0511 120 7198

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln