Nds. Kultusministerium klar

Spitzensportstandort Niedersachsen

Zur Stärkung des Spitzensportstandortes Niedersachsen gibt es einen Kooperationsvertrag zwischen dem LandesSportBund Niedersachsen e. V. und dem Niedersächsischen Kultusministerium zur Regionalisierung des Leistungssports. Schülerinnen und Schüler, die sich dem Leistungssport widmen, haben an Partnerschulen des Leistungssports die Möglichkeit, für ihre schulische und sportliche Leistungsentwicklung gleichermaßen Unterstützung zu erhalten. Dafür vergibt das Kultusministerium an die Partnerschulen zusätzliche Lehrerstunden entsprechend der Sportart, dem Alter und der Anzahl der jungen Kaderathletinnen und Kaderathleten. Der LandesSportbund vermittelt die Trainerinnen und Trainer für die sportartspezifischen Trainingseinheiten während der Schulwoche.

Zu diesem Konzept der Regionalisierung des Leistungssports gehört auch ein breitensportlicher Aspekt. Das Zertifikat "Sportfreundliche Schule" erhalten Schulen mit einem ausgewiesenen Schwerpunkt für Spiel, Sport und Bewegung in ihrem Schulprogramm.

Die Steuerungsgruppe "Regionalisierung des Leistungssports" ist für die Umsetzung des Kooperationsvertrages zuständig.

Gesamtkonzept (PDF-Datei 4082 KB)

Presseinformation von 2003 zu den Partnerschulen des Leistungssports

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln