Nds. Kultusministerium klar

Aktuelles

Im

Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen landesweiten Initiativen, Veranstaltungen oder Wettkämpfen, ebenso wie zu entsprechenden Inhalten aus dem Schulverwaltungsblatt und dem Newsletter über @lehrerzimmer-online.de


  • "Broschüre: Sport mit heterogenen Lernguppen": In der Handreichung werden die Förderschwerpunkte Lernen, Geistige Entwicklung, Körperlich-motorische Entwicklung, Sozial-emotionale Entwicklung, Sprache, Sehen und Hören unter dem sportpädagogischen Aspekt dargestellt. Die rund 100-seitige Broschüre enthält u.a. didaktische Methoden und Zugänge, informiert über Bewertungskriterien für Schülerinnen und Schüler und nennt Unterstützungsangebote. Der Schwerpunkt der Handreichung liegt in einem umfangreichen Praxisteil, in dem zu den sieben Erfahrungs- und Lernfeldern im Sportunterricht konkrete Übungen und Stundenbeispiele für den Primar- und Sekundarbereich I beschrieben und mögliche Differenzierungsmaßnahmen aufgezeigt werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier

  • "Trainingscamp mit Profisportlern": Die Deutsche Bahn, Hauptsponsor des Schulsportwettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA, lädt junge Sportlerinnen und Sportler zwischen 13 und 18 Jahren zu einem Trainingscamp mit Profi-Sportlern ein. Hockey-Training mit Christopher Rühr: 4. November; eSports / joggen-Training mit Cihan Yasarlar: 18. November; Tischtennis-Training mit Timo Boll: 26. November; Leichtathletik-Training mit Niko Pappel/Mathias Mester: 2. Dezember. Verlost werden die Trainings jeweils unter allen interessierten Bewerberinnen und Bewerbern. Die Anmeldung ist möglich unter www.bit.ly/DBsportcamps

  • "Schulsportpreis 2017": Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sportjugend (dsj) vergeben insgesamt 10.000 Euro für den Ausbau bzw. die Qualitätsentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Sportverein und Ganztagsschule(n). Ausgezeichnet werden die besten drei Kooperationen mit Geldpreisen, weitere sieben Bewerber erhalten je ein Basketballset. Bewerben können sich alle Sportvereine in der Bundesrepublik Deutschland, die mit Ganztagsschulen aktiv zusammenarbeiten, bzw. Ganztagsschulen, die mit Sportvereinen kooperieren. Weiterführende Informationen finden Sie hier

  • "Bewegte Schule: Schranken im Kopf? Freiräume neu denken": Schauen wir uns in der Schulhoflandschaft um, sind trostlose Gras- und Betonflächen, etwas Gebüsch, ein paar Bänke, dazu mit recht unterfordernden Geräten möblierte Außenflächen keine Seltenheit.
    Außenräume in Kita und Schule führen ein Schattendasein in der pädagogischen und gesamtarchitektonischen Wahrnehmung. Sie werden in ihrer Bedeutung für das soziale Lernen, die motorische Entwicklung und als Räume für selbstgesteuertes Forschen und Handeln unterschätzt. Wichtige Lern- und Entwicklungspotentiale bleiben somit ungenutzt.

    Erfreulicherweise erkennen immer mehr Verantwortliche, welche erhebliche Bedeutung Bewegung für die psychomotorische, kognitive und emotional-soziale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen sowie für die Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrages hat.

    Dennoch neigen wir Erwachsenen aus unterschiedlichen Gründen dazu, die Bewegungs- und Spielmöglichkeiten der Kinder durch beschränkende Verhältnisse einzuengen.

    Die Fachtagung will der Frage nachgehen, welche Schranken im Kopf die Umsetzung von guten Ideen in Kita und Schule einschränken und wie diese Schranken zu öffnen sind. Freiräume ohne Schranken zu denken bedeutet, Freiräume neu in ihrer komplexen Bildungs-Wirkung in den Blick zu nehmen und Bedenken verantwortungsvoll in die Schranken zu weisen. Es geht konkret um Beispiele für zielführende Planung, Finanzierung, Umsetzung und um die Einbindung des Freiraums als Erfahrungs- und Lernraum für Kinder und Jugendliche.

    Die Veranstaltung richtet sich an Freiraumplaner, Freiraumarchitekten, Kinderärzte, Grünflächenämter, Kita- und Schulleitungen, Lehrkräfte, Erzieher, Entscheider aus den Kommunen sowie Interessierte. Weiterführende Informationen finden Sie hier


  • „Fußball: 20.000plus": Kinder und Jugendliche wollen sich bewegen und attraktive Bewegungsangebote nutzen. Hierzu eignen sich für den Bereich Fußball einfache Aus- und Weiterbildungen, um Lehrkräfte, aber auch Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, diese anzuleiten. Während sich für Lehrkräfte die Qualifizierungsoffensive 20.000plus eignet, bietet der Junior-Coach jungen Trainern die Möglichkeit, Wissen rund um die Vermittlung des Fußballs zu erlernen. Letztlich kann so die Angebotsqualität im Schulsport für den Bereich Fußball gesteigert und das geweckte Interesse der Kinder gewinnbringend genutzt werden. Aufgeteilt in zwei Ausbildungsteile, vermitteln diese Fortbildungen Kenntnisse zum Spielen und Bewegen mit dem Ball im schulischen Kontext. Hierzu erlernen die Teilnehmer Kompetenzen in der Vermittlung von Basistechniken des Fußballs. Aufbauend können interessierte Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter ihr Wissen vertiefen. Hierzu stehen im zweiten Ausbildungsteil Möglichkeiten zu schulischen und außerschulischen Fußballangeboten auf erhöhtem Niveau für die Klassenstufen drei bis sechs im Fokus. Mehr Informationen finden Sie unter www.nfv.de/nachhaltigkeit/schule-fussball/qualifizierung/


  • "Schwerkranke Kinder machen das Sportabzeichen": Schwerkranke Kinder und Jugendliche müssen nach dem Klinikaufenthalt den Weg zurück in den Alltag finden. Ein Pilotprojekt der Medizinischen Hochschule hilft ihnen dabei: Die jungen Patienten können ihre ganz persönlichen Höchstleistungen erbringen - und ein individuelles Sportabzeichen ablegen. Hier können Kinder, die zum Beispiel an Krebs erkrankt sind, das Sportabzeichen „Goldener Äskulapstab - niedersächsisches Ehrenabzeichen für Sport" absolvieren. Der Landessportbund Niedersachsen und der Verein für krebskranke Kinder als Geldgeber haben sich für das Projekt engagiert. Lob für Phil kommt von höchster Stelle: Kultusministerin Frauke Heiligenstadt war in die MHH gekommen, um das Pilotprojekt vorzustellen, das von ihrem Ministerium unterstützt wird. "Das neue Sportabzeichen ist vor allem ein Symbol des Respekts und der Unterstützung von Kindern, für die es eine große Leistung ist, nach oder während einer schweren Krankheit dem eigenen Körper wieder zu trauen", sagt die Ministerin.Mehr Informationen finden Sie hier


  • "Sportivationstag 2017": In Hannover, Sandkrug, Aurich, Meppen, Holzminden, Salzgitter, Osterode, Rotenburg/Wümme und Osnabrück hat der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) in diesem Jahr neun „SPORTIVATIONSTAGE" für Kinder und Jugend­liche mit einer geistigen Behinderung und Kinder ohne Behinderung veranstaltet. Es haben 6.500 junge Sportlerinnen und Sportler teilgenommen, und insgesamt haben mit den ehrenamtlichen Helfern, Sportabzeichenprüfern, Betreuern und Ehrengästen fast 10.000 Menschen diese etablierten, besonderen Sportfeste betreut und besucht.


  • "DFB-SchulCup: Der Fußball-Wettbewerb für Schulen": Im Rahmen des Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) der Schulen führt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Kooperation und Abstimmung mit der Deutschen Schulsport-Stiftung den DFB-Schul-Cup in der Wettkampfklasse IV für Jungen und Mädchen auf Kleinfeld durch. Das Besondere an diesem Wettbewerb in der jüngsten Altersklasse von JTFO ist, dass er sich zum einen aus zwei Teilen zusammensetzt (Technikwettbewerb und Spiel) und zum anderen bis zum großen Bundesfinale in der Sportschule Bad Blankenburg führt. Alle Informationen zum DFB-Schul-Cup finden interessierte Schulen hier


  • "Olympia ruft: Mach mit!": Das bundesweite Bewegungs- und Lernprogramm „Olympia ruft: Mach mit!" unterstützt Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler mittels Workshops und Coachings dabei, die Programmschwerpunkte Bewegter Unterricht, Gesundheitsförderung, Fairplay & Teamentwicklung, Globales Lernen sowie Inklusion & Paralympics gezielt in dem Schulalltag umzusetzen. Das Programm ist für die Schulen kostenfrei. Das Programm ist für alle Schulformen geeignet und kann sowohl von gesamten Schulen als auch einzelnen Klassen genutzt werden. Auf teilnehmende Schulen und Klassen warten wahlweise folgende Punkte:Kick-Off-Veranstaltung,Lehrer-Workshop,fünf regionale Fortbildungstage für Lehrkräfte, vor Ort Maßnahmen zur Förderung der Lehrergesundheit,individuelle Schulprojektwoche,Teilnahme am bundesweiten Schulpreiswettbewerb,regionales Schulsportfest für die teilnehmenden Schulen. Alle teilnehmenden Schulen erhalten zudem die kostenfreie "Olympia ruft: Mach mit!"-Box mit allen notwendigen Arbeitsmaterialien, Manualen und neuesten Studien. Weitere Informationen zu dem Programm und der Anmeldung finden Sie auch unter www.symbioun.de.


  • Skipping Hearts - Seilspringen macht Schule: Skipping Hearts ist ein kostenloses, zweistufig aufgebautes Projekt, das von der Deutschen Herzstiftung Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. sowie der 5. und 6. Klassen angeboten wird. Die Deutsche Herzstiftung stellt den Schulen für die Durchführung Workshopleiter sowie Materialpakete zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie in der Infospalte rechts sowie unter folgendem Link: www.skippinghearts.de


  • Tischtennissport: Informationen zum "Rundlauf-Team-Cup" und zur Tischtennis-mini-Meisterschaft erhalten Sie unter www.tischtennis.de sowie unter www.ttvn.de. Auf den genannten Internetseiten finden Sie darüber hinaus Informationen über die Aktion "Schultischtennis-Set" des DTTB.


  • Reform des Deutschen Sportabzeichens: Informationen zu den Veränderungen finden Sie hier .





Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln