Nds. Kultusministerium klar

LT November-Plenum TOP 25: Schriftliche Antwort auf die mündliche Anfrage Nummer 14

Status quo der niedersächsischen Oberschulen



Abgeordneter Kai Seefried (CDU)


Antwort des Niedersächsischen Kultusministeriums namens der Landesregierung


Vorbemerkung des Abgeordneten


Im laufenden Schuljahr 2016/2017 arbeiten dem Kultusministerium zufolge landesweit 256 öffentliche Oberschulen und etwa 20 Oberschulen in freier Trägerschaft. Das Ministerium geht von rund 93 000 Schülerinnen und Schülern an den niedersächsischen Oberschulen aus. Die Arbeit in der Oberschule kann auf unterschiedliche Weise flexibel organisiert werden - z. B. mit oder ohne Ganztagsangebot und mit oder ohne gymnasiales Angebot.

Dem Kultusministerium zufolge kann der Unterricht an Oberschulen nach Entscheidung der Schule im Rahmen der Vorgaben jahrgangsbezogen (in den Schuljahrgängen 5 und 6), jahrgangsbezogen in Verbindung mit Fachleistungsdifferenzierung auf zwei oder drei Anforderungsebenen in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik und Englisch) oder überwiegend schulzweigbezogen (mehr als 50 % des Unterrichts werden schulformbezogen unterrichtet) erteilt werden.


Vorbemerkung der Landesregierung


Die Erhebung zur Unterrichtsversorgung an den allgemein bildenden Schulen erfolgte im 1. Schulhalbjahr 2016/2017 zum Statistiktermin am 18.08.2016. Nach diesem Datum haben die Schulen einige Tage Zeit, ihre Daten abzugeben. Frist für die Abgabe der Daten war in diesem Schuljahr 2016/2017 der 22.08.2016. Bei Vorlage der Daten ist - wie in jedem Jahr - eine aufwändige Prüfung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde und das Niedersächsische Kultusministerium notwendig. Es handelt sich daher im Folgenden um noch nicht abschließend geprüfte Daten. Die geprüften Ergebnisse der Erhebung zur Unterrichtsversorgung an den allgemein bildenden Schulen zum Stichtag 18.08.2016 liegen voraussichtlich erst im Dezember 2016/Januar 2017 vor.

1. Wie viele Oberschulen führen ein gymnasiales Angebot?

Auf die Vorbemerkung der Landesregierung wird verwiesen.

Nach dem gegenwärtigen Stand der noch nicht abschließend geprüften Daten aus der Erhebung zur Unterrichtsversorgung an den allgemein bildenden Schulen zum Stichtag 18.08.2016 gibt es im Schuljahr 2016/2017 insgesamt 39 Oberschulen (OBS) mit gymnasialem Angebot, davon eine OBS in freier Trägerschaft.

2. Wie viele Oberschulen unterrichten jahrgangsbezogen (Schuljahrgang 5 und 6), wie viele jahrgangsbezogen in Verbindung mit Fachleistungsdifferenzierung und wie viele überwiegend schulzweigbezogen?

Auf die Vorbemerkung der Landesregierung wird verwiesen.

Nach Angaben der Niedersächsischen Landesschulbehörde unterrichten derzeit 12 Oberschulen ab dem Schuljahrgang 5 überwiegend schulzweigbezogen, alle anderen unterrichten in den Schuljahrgängen 5 und 6 jahrgangsbezogen. Von letzteren führen 41 Schulen ab dem Schuljahrgang 5 eine Fachleistungsdifferenzierung im Fach Mathematik und 43 Schulen eine Fachleistungsdifferenzierung im Fach Englisch durch. Ab dem Schuljahrgang 6 unterrichten 125 Schulen fachleistungsdifferenziert in Mathematik und 127 Schulen fachleistungsdifferenziert in Englisch.

3. Wie viele Oberschulen sind jeweils ein- bis zweizügig, dreizügig, vier- oder mehrzügig?

Auf die Vorbemerkung der Landesregierung wird verwiesen.

Download

Anlage zur mündlichen Anfrage Nummer 14 (Tabelle)

 Tabelle Oberschulen
(PDF, 0,09 MB)

Artikel-Informationen

24.11.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln