Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Kultusminister Tonne verleiht die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2020“


Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat am (heutigen) Dienstag die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2020“ in der Kategorie „Handwerk“ an die Hanebutt GmbH in Neustadt am Rübenberge verliehen. „Es zählt die Verlässlich- und Beständigkeit in der Region. Und hier leistet eine Vielzahl von niedersächsischen Betrieben seit Jahrzehnten hervorragende Arbeit, bildet junge Menschen kontinuierlich aus und bietet ihnen damit Perspektiven. Die Hanebutt GmbH steht stellvertretend für die vielen Ausbildungsbetriebe, die die Ausbildung durch ihre Verlässlichkeit zum Erfolgsmodell machen und dient als sichtbares ‚Aushängeschild‘ für die Ausbildung in Niedersachsen“, betonte Kultusminister Grant Hendrik Tonne. Besonders in diesen herausfordernden Zeiten sei die Ausbildung von Jugendlichen von besonderer Bedeutung. Die Pandemie dürfe nicht dazu führen, dass keine Bewerbungen ihren Weg zu den Betrieben finden, stellte Tonne fest und appellierte gleichzeitig an die Jugendlichen, sich zu bewerben. „Das Ausbildungsjahr 2020 ist noch nicht gelaufen!“

Die Auszeichnung wird im Rahmen des Bündnisses für Duale Ausbildung bereits zum vierten Mal durch das Niedersächsische Kultusministerium vergeben und stellt die grundsätzliche Bedeutung der Ausbildung für die Gesellschaft in den Mittelpunkt. Die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung 2020 erfolgt in vier Kategorien:

  • Handwerk
  • Industrie und Handel
  • Land- und Hauswirtschaft
  • Altenpflege

Am (morgigen) Mittwoch wird der Minister in der Kategorie „Land- und Hauswirtschaft“ die Dettmer Agrar-Service GmbH in Kettenkamp auszeichnen. In der Kategorie „Altenpflege“ erhält der Verein zur Pflege Hilfsbedürftiger e.V. in Schneverdingen eine Auszeichnung. Zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt dann die Verleihung des Preises in der Kategorie „Industrie- und Handel“ an die Abeking & Rasmussen Schiffs- und Yachtwerft SE in Lemwerder.

Zusätzlich wird ein Sonderpreis „Ausbildungsengagement in der Pandemie“ vergeben. Diesen erhält die Amazonen Werke H. Dreyer GmbH & Co KG in Hasbergen. Dort haben Auszubildende mit Hilfe der im Betrieb vorhandenen 3D-Drucker Schutzmasken produziert und diese an bedürftige Einrichtungen in der Region verteilt.

Für die „Niedersächsische Auszeichnung für besonders verlässliche Ausbildung“ wird jeweils ein Betrieb pro Kategorie mit 1.000 Euro ausgezeichnet. Das Preisgeld soll für die Ausbildung eingesetzt werden. Die Kriterien der Auszeichnung setzen sich zusammen aus der Anzahl der Auszubildenden in den vergangenen drei Jahren, der Kontinuität und dem Erfolg der Ausbildung, dem regionalen und sozialen Engagement, der Anzahl der besetzten Praktikumsplätze in den vergangenen drei Jahren und auch die Implementierung dualer Ausbildungsprozesse in die Ausbildung.

Das Bekenntnis zur beruflichen Ausbildung habe selbstverständlich auch weiterhin Bestand, so Tonne. „Das Ausbildungsjahr 2020 darf durch die Corona-Pandemie weder für die Jugendlichen noch für die Betriebe im Hinblick auf den Fachkräftebedarf verloren gehen. Daher gilt es, die bestehenden Strukturen der Partner der dualen Berufsausbildung zu nutzen und zu unterstützen“, fügt der Minister mit Blick auf den „Aktionsplan Ausbildung“ des Niedersächsischen Kultusministeriums hinzu. Der Aktionsplan ist darauf ausgerichtet, krisenbedingte Ausfälle in der Berufsausbildung zu verhindern. Auf Grundlage des gemeinsamen Positionspapiers „Ausbildung sichern“, den der Landesausschuss für Berufsbildung mit den Wirtschafts- und Sozialpartnern verfasst hat, sollen Maßnahmen zur Sicherung von Ausbildungsplätzen umgesetzt und damit Jugendlichen Brücken in Beschäftigung gebaut werden.



Kultusminister Grant Hendrik Tonne   Bildrechte: MK

Kultusminister Grant Hendrik Tonne

Artikel-Informationen

erstellt am:
07.07.2020

Ansprechpartner/in:
Jasmin Schönberger

Nds. Kultusministerium
Hans-Böckler-Allee 5
30173 Hannover
Tel: 0511 120 7198

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln