Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Musik, Sprache, Teilhabe (MuST)

Mit Musik Sprachbildung und das Miteinander fördern


Frau Mohn und Herr Minister Tonne unterzeichnen den Kooperationsvertrag.  
Vertragsunterzeichnung Musik, Sprache, Teilhabe

Durch Musik schaffen wir für neu zugewanderte Kinder und Jugendliche einen weiteren lebendigen Zugang zur deutschen Sprache. Und wir geben ihnen damit das Handwerkszeug, um am Schulalltag und später am Berufsleben erfolgreich teilhaben zu können.
Kultusminister Grant Hendrik Tonne

Das Projekt „Musik, Sprache, Teilhabe“ der Bertelsmann Stiftung in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Nds. Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Potenzial der Musik Sprachbildung zu fördern und damit zu Chancengleichheit und Teilhabe in Bildungskontexten beizutragen.

Dieses setzt das Projekt bei zahlreichen Fortbildungen und Veranstaltungen um. So hat bereits eine Vielzahl von Lehrkräften an allgemein bildenden Schulen sowie pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen von Fortbildungsmodulen und Workshops Musik als hilfreiches Medium für die Alltagspraxis kennengelernt. Dabei reicht die Spannweite des Fortbildungsangebotes vom Anstoßen und Fördern inklusiver Sprachlernprozesse bis hin zur spielerischen Verständigung auf sprachfreier bzw. vorsprachlicher Basis in Lerngruppen. Ziel ist es bei diesen Prozessen nicht nur Musik als eine gemeinsame Sprache für gemeinsame Begegnung einzusetzen, sondern darüber hinaus den Zusammenhalt der Gruppe zu stärken und eine vertrauensvolle Lern-Atmosphäre zu schaffen.

Die stellvertretene Vorstandsvorsitzende der Bertelmann Stiftung, Liz Mohn weist auf die zentrale Bedeutung der Musik als Verständigungsmittel für ein Miteinander hin: Musik ist die Musik ist die einzige Sprache, die Menschen überall auf der Welt verstehen. Sie funktioniert auch ohne Worte. So bringt sie Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammen und baut Brücken über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg.

Auch die Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf äußert sich zum Projekt: Musik, Sprache, Teilhabe“ ist ein tolles Projekt, das vielen Kindern und Jugendlichen eine wichtige Grundlage bietet, um sich in ihrer neuen Gesellschaft zurechtzufinden. Dabei eröffnet die Musik ihnen vielfältige Möglichkeiten der Teilhabe und des Austauschs. Sie können vieles über ihre neue Heimat erfahren, den Klang, der für sie neuen Sprache und Begriffe kennenlernen.

Musik, Sprache, Teilhabe befindet sich in der Entwicklungsphase und wirkt auch an den Übergängen, z. B. von KiTa zu Grund-/Förderschule. Derzeit werden gemeinsame Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher sowie für Lehrkräfte durchgeführt.


Ansprechpartner


Links

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln