Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Kultusminister Tonne eröffnet 7. Schulsporttag und verleiht Schulsportpreis 2021: „Sportlehrkräfte mit großem Anteil am Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule“


Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat sich bei den niedersächsischen Sportlehrkräften für deren Engagement für Kinder und Jugendliche bedankt. Die Rolle des Schulsports gehe erheblich über Gesunderhaltung und körperliche Ertüchtigung hinaus, erklärte Tonne bei der Eröffnung des 7. Schulsporttags des Deutschen Sportlehrerverbandes Niedersachsen, der heute an der IGS Kronsberg in Hannover stattfand. „Bewegung, Spiel und Sport sind unverzichtbare Bestandteile ganzheitlicher Bildungs- und Gesundheitsförderung, sie beeinflussen die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nachhaltig positiv. Sie stärken das physische und psychische Wohlbefinden und die Integration der Menschen in ihren Lebenswelten, unabhängig von ihrem Geschlecht und ihrer kulturellen und sozialen Herkunft. Damit übernehmen Sie als Sportlehrkräfte einen großen Anteil am Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule. Für diesen wertvollen Beitrag und Ihren fortwährenden Einsatz sei Ihnen noch einmal herzlich gedankt. Ich wünsche Ihnen einen inspirierenden und erfolgreichen 7. Schulsporttag“, so der Kultusminister. Insbesondere die Herausforderung, Sportunterricht im Distanzlernen durchzuführen, sei kreativ und innovativ im Sinne der Schülerinnen und Schüler gemeistert worden.

Der 7. Schulsporttag in Niedersachsen bietet 300 angemeldeten Sportlehrkräften ein umfangreiches Programm aus Theorie- und Praxisworkshops. Neben klassischen Sportarten wie Tischtennis, Hockey oder Fußball bietet der Sportlehrerverband Niedersachsen Workshops zu Trendsportarten wie Headis, Spike Ball, Kin-Ball; auch Tanz und Choreografie, Crossboccia oder Outdoor Fitness stehen auf dem Praxis-Plan. In den Theorieangeboten konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Programm „Bewegte Schule“ oder das Themenfeld Notengebung und Bewertung informieren.

Gemeinsam mit dem Präsidenten des Deutschen Sportlehrerverbandes Niedersachsen, Dr. Daniel Möllenbeck, verlieh der Kultusminister den Schulsportpreis 2021. Mit diesem Preis werden besondere sportliche Projekte prämiert, die das Schulleben in Niedersachsen durch mehr Bewegung und sportliche Aktivität bereichert haben. In diesem Jahr erhielten die Integrierte Gesamtschule Einbeck (Platz 1), das Felix-Klein- Gymnasium Göttingen (Platz 2) sowie das Gymnasium Damme (Platz 3) diese Auszeichnung für ihre Projekte, wie einen 15.000 km Lauf „zum Kap der guten Hoffnung“, Schulläufe und online Sportvideos, Radsporttage oder „Beat Your Teacher-Challenges“. Thematisch im Fokus stand, wie guter Sportunterricht unter den Bedingungen der COViD 19-Pandemie ermöglicht werden und möglichst viel Bewegung in die Schulen gebracht werden konnte.

DSLV Niedersachsen-Präsident Dr. Daniel Möllenbeck: „Die diesjährigen Schulsportpreisgewinner haben eindrucksvoll gezeigt, wie auch in dieser besonderen Zeit mit kreativen Angeboten und Aktionen viele Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen zu Sport und Bewegung motiviert werden können. So wurde ein toller Beitrag geleistet, um der Bewegungsarmut in der Coronazeit entgegenzuwirken und die Gesundheit und das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler zu verbessern.“

Tonne: „Es ist mir eine große Freude, heute beim 7. Schulsporttag dabei sein zu dürfen.

Die Themen Sport und Bewegung sind immer aktuell und für den Bildungsbereich zweifellos ein Dauerbrenner. Die Pandemie hat uns aber noch einmal deutlich vor Augen geführt, wie wichtig und elementar der Sport tatsächlich für Kinder und Jugendliche ist – und wie sehr ihnen die Bewegung fehlt, wenn die Möglichkeiten eingeschränkt sind. Mit den Auswirkungen werden wir noch länger zu tun haben.“

Der Kultusminister wies darauf hin, dass der Schulsport in Niedersachsen von dem neuen Kinder- und Jugendprogramm „Startklar in die Zukunft“ profitieren werde. Erste Rückmeldungen zeigten, dass Sport und Bewegung in der Schule eine große Rolle bei der konkreten Umsetzung des Programms spielen werden. 8,2 Millionen Euro würden für Maßnahmen im Bereich Sport, Ernährung und Gesundheit zur Verfügung gestellt. So erhalte allein der Landessportbund mehrere Millionen Euro.

Ein Schwerpunkt bei „Startklar“ im Sportbereich wird das Schwimmen einnehmen: Unter anderem wird das neue Programm „Niedersachsen lernt schwimmen“ umgesetzt: Für zusätzliche Schwimmkurse vor allem für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 4, 5, 6 und 7, deren Erlernen der Schwimmfähigkeiten durch infektionsschutzbedingte Bäderschließung nur eingeschränkt möglich war, stehen Landesmittel bereit. Weitere Mittel sind für den neuen niedersächsischen „Schulschwimmpass“ vorgesehen, der Grund- und Förderschulen kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und bei der Dokumentation der Schwimmfortschritte unterstützen soll.

Um Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie zu unterstützen, wurde mit Bundes- und Landesmitteln ein Aktionsprogramm für Kinder und Jugendliche gestartet. Insgesamt stehen 222 Millionen Euro in diesem und im kommenden Jahr bereit. Über das Aktionsprogramm sollen das soziale Lernen gestärkt, die Folgen der Corona-Zeit aufgearbeitet und Lernrückstände behoben werden. Ein Teil der Mittel fließt in Projekte, die der Landessportbund Niedersachsen im Rahmen der Kooperation von Schulen und Vereinen gestaltet. Neben weiteren landesweiten Programmen erhalten die Schulen über ein Sonderbudget die Möglichkeit, beispielsweise Sprach-, Bewegungs- oder Kulturprojekte zu finanzieren und vielfältige Unterstützungsangebote zu organisieren. Sport und Bewegung in Schulen aber auch in Kindertageseinrichtungen finden zudem über die Ausweitung der Programme „Bewegte Schule“ und „Bewegter Kindergarten“ sowie der „Kooperation Kita/Schule und Sportverein“ vermehrt statt.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne   Bildrechte: MK

Kultusminister Grant Hendrik Tonne

Artikel-Informationen

erstellt am:
29.09.2021

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln