Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Kultusminister Tonne begrüßt Bund-Länder-Beschlüsse zu Kitas und Schulen

Zu den Bund-Länder-Beschlüssen in den Bereichen Kindertagesbetreuung und Schulen sagt Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne:

„Die klaren Signale, allen Kindern und Jugendlichen Perspektiven für Kita- und Schulbesuche bis zum Sommer zu ermöglichen, begrüße ich sehr. Die Kinder benötigen verlässliche Bildungsangebote, ihre Freunde sowie eine Tagesstruktur und die Eltern müssen Beruf und Familie wieder besser miteinander vereinbaren können. Mit den Bund-Länder-Beschlüssen werden daher notwendige Entlastungen für die Familien in Deutschland auf den Weg gebracht.

Der Rahmen, den Bund und Länder vereinbart haben, geht im Kita- und Schulbereich zu 100 Prozent konform mit den niedersächsischen Planungen. Die Vorarbeiten in Niedersachsen, aber auch die Konzepte der KMK und der Jugendministerinnen und Jugendminister, haben sich gelohnt. In Niedersachsen sind wir in beiden Bereichen bereits in der Umsetzungsphase mit dem Fahrplan Schule und dem Phasenplan-Kita, damit die Öffnung der Schulen und die Ausweitung der Notbetreuung weiterhin zügig voranschreiten.

Es bleibt aber dabei: Das Virus ist nicht weg! Die Ausweitung der Notbetreuung und die schrittweise Öffnung der Schulen müssen unter bestmöglicher Beachtung der Hygienevorschriften geschehen. Der Gesundheitsschutz der Kinder und der Beschäftigten in Kitas und Schulen hat für uns oberste Priorität. Daher ist auch klar, dass die Öffnungen keinen Normalbetrieb bedeuten. Auch im Aufwuchs wird es mit Blick auf den Infektionsschutz vorerst bei deutlich kleineren Betreuungsgruppen und halben Klassen bleiben müssen.“

Informationen rund um die Zeitpläne für Kita und Schule gibt es unter www.mk.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

06.05.2020

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Hans-Böckler-Allee 5
30173 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln