Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

„Job mit Klasse“ – Kultusminister Tonne startet mit prominenter Unterstützung Image- und Werbekampagne für den Lehrerberuf


Der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat heute den Startschuss zur Image- und Werbekampagne für den Beruf der Lehrerin und des Lehrers gegeben. Der Kampagnenslogan lautet „Job mit Klasse“ und wurde von der Madsack Medienagentur entwickelt, die den Zuschlag zur Umsetzung der Image- und Werbekampagne erhalten hat. Mit dabei sind Carlotta Truman, Sängerin aus Hannover, Anja Noske, Ruderin aus Lüneburg und Andreas Toba, Kunstturner aus Hannover. Der Kampagnenetat beträgt 200.000 Euro.

Die Kampagne fuße auf zwei Säulen, erläuterte Kultusminister Tonne. „Wir wollen `Danke´ für die wertvolle Arbeit unserer Lehrerinnen und Lehrer sagen und damit Anerkennung und Wertschätzung ausdrücken. Die allermeisten von uns haben eine Lehrerin oder einen Lehrer in ihrer Erinnerung, mit der oder dem wir etwas Besonderes verbinden. Da setzen wir an und freuen uns, mit Anja Noske, Carlotta Truman und Andreas Toba drei Persönlichkeiten gefunden zu haben, die sich bei ihren Lieblingslehrerinnen und -lehrern bedanken“, erklärt der Kultusminister. Denn gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung seien wichtige Faktoren, um die Attraktivität des Lehrerberufes weiter zu steigern. „Zugleich werben wir aktiv um junge engagierte Menschen für den Beruf der Lehrerin und des Lehrers. Das machen wir über eine Internetplattform. Dort bekommen Interessierte kompakte Informationen über die vielfältigen Möglichkeiten, Lehrer zu werden.“

Zu Beginn des Jahres 2020 startet das Webportal unter www.Lehrer-werden-in-Niedersachsen.de und www.Lehrerin-werden-in-Niedersachsen.de. Es steht als zeitgemäße Landingpage mit tiefem Informationsangebot im Zentrum. Interessierte erhalten passgenau Orientierung und Hilfestellung für den Einstieg in den Lehrerberuf sowie Absprungpunkte zu weiterführenden Informationen auf verbundenen Websites von Ministerien, Ämtern und Universitäten. Ein Webportal bietet umfassende Informationen, eine Werbekampagne sorgt mit prominenten Gesichtern für Aufmerksamkeit.

Anja Noske erklärt ihre Motivation, bei „Job mit Klasse“ mitzumachen: „Ich freue mich sehr, ein Teil der Kampagne zu sein, weil ich mich selber nach einigen Umwegen dazu entschieden habe, den Beruf, den ich hier nun bewerben darf, zu ergreifen. So kann ich meine Passion für Sport und die Natur sowie damit verbundene Werte an nachfolgende Generationen weiter geben und darf Heranwachsende auf ihrem Weg zu einer selbstbestimmten Persönlichkeit begleiten. Besonders wichtig sind mir dabei der gegenseitige Respekt und Verantwortung für die Bildung junger Menschen. Diese Seiten des Lehrberufs werden mit der Kampagne `Job mit Klasse´ meiner Meinung nach perfekt vermittelt.“

Die Kampagne wird mehrstufig in zahlreichen Kanälen ausgespielt. Dazu zählt Onlinewerbung, auch in Sozialen Medien ebenso wie zielgenaue Werbung an Berufsbildenden Schulen oder auch Plakat- und Postkartenmotive nah an der Zielgruppe. Zum Start der Kampagne stehen Imagemotive und das Portal im Zentrum, später folgt eine intensive Aussteuerung für bestimmte Bedarfsfächer. Der Kampagnenstart liegt deutlich vor dem Einstellungsverfahren zum neuen Schuljahr 2020/2021 sowie der Einschreibungsphase zum Lehramtsstudium. Die Kampagnenstrategie sieht vor, dass besonders in der heißen Phase dieser Termine (Einstellungsverfahren zum neuen Schuljahr 2020/2021 und unmittelbar vor der Einschreibungsphase zum Studium) zentrale Werbemaßnahmen durchgeführt werden.

„Durch eine intelligente Mediaplanung und eine geschickte Kombination von unterschiedlichen Online- und Offline-Werbekanälen erzielen wir einen größtmöglichen Effekt bei den relevanten Zielgruppen“, sagt Konstantin Erb, Projektleiter der Imagekampagne auf Seiten der Madsack Medienagentur. „Wir freuen uns, kreativ und ganz praktisch dazu beizutragen, den Lehrerberuf in Niedersachsen zu stärken“, ergänzt Medienagentur-Geschäftsführer Michael Willems.
Kultusminister Grant Hendrik Tonne   Bildrechte: MK

Kultusminister Grant Hendrik Tonne

Artikel-Informationen

erstellt am:
20.12.2019
zuletzt aktualisiert am:
05.03.2020

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Hans-Böckler-Allee 5
30173 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln