Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

100 Stellen ausgeschrieben: Land stärkt Schulsozialarbeit an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen


In Niedersachsen wird die Schulsozialarbeit in Landesverantwortung weiter gestärkt: Für rund 100 Schulen sind Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte ausgeschrieben worden, wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne am (heutigen) Mittwoch mitgeteilt hat.

„Schritt für Schritt bauen wir die sozialpädagogische Kompetenz an unseren Schulen aus und fördern die multiprofessionelle Zusammenarbeit. Die Lehrkräfte werden durch die Schulsozialarbeit bei den außerunterrichtlichen Tätigkeiten unterstützt und für die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern sind die sozialpädagogischen Fachkräfte zunehmend wichtige Ansprechpartner. Ich freue mich daher, dass wir diese wichtige Säule in unseren Schulen weiter stärken können“, so der Kultusminister.

Die meisten der rund 100 neuen Stellen werden an Grundschulen und Gymnasien ausgeschrieben. Außerdem werden Stellen an Realschulen mit Ganztagsangebot und Förderschulen mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung gegeben. Die Schulen wurden nach den Kriterien Schulform, Ganztagsangebot und Zahl der Schülerinnen und Schüler ausgewählt.

Der Stellenaufwuchs für sozialpädagogische Fachkräfte an allgemein bildenden Schulen geht zurück auf eine Vereinbarung mit den kommunalen Spitzenverbänden zur Kostenlasttragung im schulischen Bereich aus dem Jahr 2016. Diese sieht einen Ausbau der schulischen Sozialarbeit in den Jahren 2019 bis 2021 mit 200 Vollzeiteinheiten vor. Nach der Vereinbarung werden die Stellen vor allem an Grundschulen und Gymnasien eingesetzt.

Zusätzlich zu diesem Aufwuchs erhöht das Land sein Engagement im berufsbildenden Bereich. 50 Stellen für die schulische Sozialarbeit an den berufsbildenden Schulen, die der Niedersächsische Landtag für den Haushalt 2019 beschlossen hatte, können entfristet oder zusätzlich ausgeschrieben werden. Damit verfügen rund 92 % aller öffentlichen BBS über mindestens eine sozialpädagogische Fachkraftstelle.

Insgesamt werden derzeit rund 1.050 sozialpädagogische Fachkräfte an rund 950 Schulen aller Schulformen eingesetzt. Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens im Jahr 2021 werden es rd. 1.200 sozialpädagogische Fachkräfte an 1.100 Schulen sein.

Die sozialpädagogischen Fachkräfte sind überwiegend Sozialpädagoginnen oder Sozialpädagogen bzw. Sozialarbeiterinnen oder Sozialarbeiter mit staatlicher Anerkennung. Sie sind u.a. beratend für die Schülerinnen und Schüler, die Eltern, bei der Konfliktbearbeitung und der Berufsorientierung tätig.

Hier finden Sie eine Übersicht der Schulen, an denen Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte ausgeschrieben werden.
Kultusminister Grant Hendrik Tonne  
Download

Liste Schulsozialarbeit

 Liste Schulsozialarbeit
(PDF, 0,27 MB)

Artikel-Informationen

20.02.2019

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48
Fax: 05 11/1 20-74 51

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln