Nds. Kultusministerium klar

Inklusive Schule

Stand der Einführung

Niedersachsen geht bei der Umsetzung der Inklusiven Schule mit Augenmaß voran. Die inklusive Schule wurde in Niedersachsen zum Schuljahresbeginn 2013/14 beginnend mit den Schuljahrgängen 1 und 5 verbindlich eingeführt. Sie wird seitdem aufsteigend erweitert. mehr

Rahmenkonzept Inklusive Schule

Im Jahr 2016 hat das Kultusministerium das „Rahmenkonzept Inklusive Schule“ erarbeitet. Es umfasst die notwendigen Handlungsfelder für die Weiterentwicklung der inklusiven Schule in Niedersachsen. mehr

Finanzielle und personelle Ressourcen für die inklusive Schule

Die Niedersächsische Landesregierung begleitet den Prozess der Einführung der inklusiven Schule mit umfangreichen Ressourcen und einer deutlich gestiegenen Personalausstattung. Im Haushaltsjahr 2017 stellt das Land für die Umsetzung der inklusiven Schule rund 330 Millionen Euro zur Verfügung. mehr

Die Regionalen Beratungs- und Unterstützungszentren Inklusive Schule (RZI)

Um die Inklusion vor Ort weiterzuentwickeln, richtet die Landesregierung „Regionale Beratungs- und Unterstützungszentren Inklusive Schule“ (RZI) ein. In den RZI arbeiten Expertinnen und Experten, die in allen Fragen sonderpädagogischer Förderung kompetent beraten. mehr

Fortbildung und Beratung

Die Landesregierung unternimmt große Anstrengungen, um die Lehrkräfte der allgemeinen Schulen bei der Umsetzung der Inklusion zu begleiten. Zu diesem Zweck hat das Kultusministerium umfangreiche und differenzierte Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote erarbeitet. mehr

Förderung besonderer Begabungen

Niedersachsen setzt auf die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen. Dabei sollen explizit nicht nur die kognitiven Fähigkeiten gefördert, sondern auch musisch-künstlerischen, sportlichen, handwerklich-technischen und sozialen Begabungen Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet werden. mehr

Wissenschaftliche Begleitung

Die Einführung der Inklusiven Schule in Niedersachsen wird im Zeitraum 2015-2017 durch das Forschungsprojekt „Inklusive schulische Bildung in Niedersachsen“, das im Auftrag des Kultusministeriums durch das Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover durchgeführt wird, wissenschaftl mehr

Inklusion an den berufsbildenden Schulen und in der dualen Ausbildung

Inklusion betrifft an den berufsbildenden Schulen nicht nur die Schulen, die Schulverwaltung und die Schulträger. In der dualen Ausbildung und den dualisierten Formen der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung sind Betriebe und Ausbilder wichtige Partner bei der Umsetzung der Inklusion. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln