Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Personelle Besetzung in den Randzeiten

Ausnahmen nach § 11 Abs. 7 NKiTaG


Gem. § 11 Abs. 7 NKiTaG kann das Landesjugendamt im Einzelfall auf Antrag des Trägers der Kindertagesstätte (für das Kindergartenjahr 2021/2022 auch rückwirkend) zulassen, dass während der Randzeit in einer Gruppe, in der ausschließlich Kinder von der Vollendung des dritten Lebensjahres gefördert werden, abweichend von § 11 Abs. 1 S. 1 NKiTaG bis zum Ablauf des 31. Juli 2023 anstelle von zwei pädagogischen Fachkräften zwei pädagogische Assistenzkräfte regelmäßig tätig sind, wenn auf dem Arbeitsmarkt nicht genügend pädagogische Fachkräfte zur Verfügung stehen. Der Antrag auf eine Ausnahme nach § 11 Abs. 7 NKiTaG bezieht sich jeweils max. auf das laufende Kindergartenjahr.

Träger von Kindertagesstätten können sich bei Bedarf für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung mit dem folgenden Textbaustein an den für sie zuständigen Fachdienst des Fachbereich II des Nds. Landesjugendamtes wenden.


Gem. § 11 Abs. 7 NKiTaG beantrage ich für die Randzeitgruppe (Name*)

in der Kindertagesstätte (Name und Anschrift der Einrichtung)

in der Zeit von ……………(frühestens 01.08.2021) bis zum …………..(max. Begrenzung bis zum Ende des laufenden Kindergartenjahres)

- als Ausnahme von § 11 Abs. 1 S. 1 NKiTaG - die Zulassung des regelmäßigen Einsatzes von zwei pädagogischen Assistenzkräften.

Ich bestätige, dass in der o.g. Randzeitgruppe ausschließlich Kinder ab dem dritten Lebensjahr gefördert werden.

Ich bestätige, dass es mir aufgrund des bestehenden Fachkräftemangels nicht möglich war, die nach § 11 Abs. 1 NKiTaG erforderliche personelle Besetzung umzusetzen.

*Name vom Träger frei wählbar

Artikel-Informationen

erstellt am:
12.01.2022
zuletzt aktualisiert am:
13.01.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln