Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

FAQ Corona - Information zur Fachoberschule (FOS) Klasse 11

FAQ Corona 14


Coronabedingt kommt es vor, dass einzelne Praktika in der FOS Klasse 11 aus betrieblichen Gründen für einen erheblichen Zeitraum unterbrochen werden. Welche Regelungen gelten im Schuljahr 2021/22 für betroffene Schülerinnen und Schüler?

Die vertraglich vereinbarten Praktika in Betrieben und Einrichtungen können szenarienunabhängig grundsätzlich durchgeführt werden, wenn der Betrieb oder die Einrichtung dieses ermöglicht. Kann das Praktikum in der Klasse 11 der Fachoberschule aus Gründen, die die Schülerin oder der Schüler nicht zu vertreten hat, nicht regulär durchgeführt werden, können bis zu 160 Stunden des Praktikums in einer anderen Praktikumseinrichtung abgeleistet werden (ggf. auch, falls diese einer anderen Fachrichtung zuzuordnen ist) oder durch in geeigneter Weise ausgestaltete Praxisphasen in Verantwortung der berufsbildenden Schule erbracht werden. Eine Mindestverpflichtung von 800 Unterrichtsstunden Praktikum (= 600 Zeitstunden) bleibt grundsätzlich bestehen.

Eine Versetzung in FOS Klasse 12 ist möglich bei Absolvieren von mindestens 50% der Mindestverpflichtung. Fehlende Praxiszeiten müssen im Verlauf des Schuljahres der FOS Klasse 12 (außerhalb der Unterrichtszeit) nachgeholt werden. Sollten bis zum Schuljahresende der FOS Klasse 12 noch Praktikumsstunden ausstehen und das Erreichen des Ausbildungsziels nicht festgestellt werden können, wird zunächst nur der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben. In diesem Fall erfolgt die Zuerkennung der „vollen“ Fachhochschulreife nach Erbringen der fehlenden Praxis gem. Mindestverpflichtung.



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln