Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Statement des Niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne zur heute beschlossenen Grundgesetzänderung – DigitalPakt Schule


„Soeben hat der Bundesrat die Grundgesetzänderung beschlossen. Eine wichtige Entscheidung, damit endlich der DigitalPakt Schule umgesetzt werden kann. Ich habe in meiner Rede darauf hingewiesen, dass diese Änderung jetzt endlich und tatsächlich kommen muss. Es wurde lange genug darüber geredet und verhandelt. Wir wollen jetzt Gelder für unsere Schulen in Niedersachsen zur Verfügung stellen, damit das Lernen mit digitalen Medien besser umgesetzt werden kann.

Mit dem Geld des Bundes, mit den Initiativen des Landes Niedersachsen, gewährleisten wir den Anschluss an eine schnelle Breitbandanbindung, wir gewährleisten eine gute Ausstattung und werden Geld und Mittel bereitstellen, um auch die Qualifizierung der Pädagoginnen und Pädagogen voranzutreiben. Also das heute war ein guter Schritt, ein guter Beschluss.

Und jetzt gehen wir daran, das was hier beschlossen wurde, auch umzusetzen, die Verwaltungsvereinbarung zu beschließen, damit Geld an die Schulen kommen kann. Wir wollen einen Sockel geben – 30.000 Euro für jede Schule in Niedersachsen – und darüber hinaus über eine Richtlinie deutlich mehr Geld noch zur Verfügung zu stellen für alles das, was noch benötigt wird, W-Lan-Ausstattung, Server-Strukturen, White-Boards etc. All das geht dann jetzt mit dem heute beschlossenen geänderten Grundgesetz.

Stellungnahme von Kultusminister Grant Hendrik Tonne: „Der Digitalpakt Schule wird das Lernen im digitalen Wandel voranbringen“

 
Kultusminister Grant Hendrik Tonne  

O-Ton Minister Tonne

 
Artikel-Informationen

18.03.2019

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48
Fax: 05 11/1 20-74 51

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln