Nds. Kultusministerium klar

Schülerfriedenspreis

Als Anerkennung für hervorragende Initiativen und über die Schule hinausgehende Projekte, die dem friedlichen Zusammenleben dienen, verleiht das Niedersächsische Kultusministerium den Friedenspreis für Schülerinnen und Schüler des Landes Niedersachsen.

Der Preis wird vergeben für Leistungen, die
- der Förderung des Zusammenlebens mit Fremden
- der Verbesserung der Völkerverständigung
- der Vorbeugung gegen Gewalt oder
- dem Abbau von Vorurteilen dienen.

Die Leistungen müssen dokumentiert (z. B. durch Texte, Zeitungsberichte, Fotos) und von der Schulaufsicht bestätigt sein. Die Verleihung des Preises erfolgt jährlich. Weitere Information enthält der Erlass vom 1. Juli 1993, Schulverwaltungsblatt für Niedersachsen S. 197.

Urkunde des Schülerfriedenspreises
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln