Nds. Kultusministerium klar

Niedersachsen macht Schule – Niedersachsen machen Schule

Unter diesem Motto bietet das Kultusministerium die Möglichkeit der Prozess begleitenden Beteiligung an der Entwicklung der Kerncurricula. Die Innere Schulreform wird von allen Beteiligten eine veränderte Sichtweise auf Schule und Unterricht verlangen. Die Zielsetzungen für die Veränderung des Fachunterrichts sind mit der Erarbeitung von Bildungsstandards durch die Kultusministerkonferenz klar vorgegeben. Die niedersächsische Lehrplanarbeit wird die Zielsetzungen der Bildungsstandards aufgreifen und in ergänzenden niedersächsischen Kerncurricula die Anforderungen schulformbezogen präzisieren.

Lehrkräfte und Schulen können das Forum nutzen, um zentrale Fragen oder Aussagen rund um die Entwicklung von Kerncurricula einzubringen. Dazu gehören z. B. auch Rückmeldungen über die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die von den Schülerinnen und Schülern in der Grundschule erworben werden, über die Unterrichtserfahrungen in den Schuljahrgängen 5/6 und über die Curricularen Vorgaben 5/6. Es ist beabsichtigt, die Entwürfe von Kerncurricula in dem Forum zur Diskussion zu stellen.

Weiterhin ist in diesem Forum eine Internet-Datenbank, durch die schnell auf alle bestehenden curricularen Vorgaben zugegriffen werden kann, integriert. Mit dem neuen Oberbegriff curriculare Vorgaben werden alle Textsorten, die sich mit inhaltlichen Zielsetzungen von Unterricht befassen, bezeichnet. Dazu gehören u. a. Rahmenrichtlinien, Kerncurricula, Bildungsstandards, EPA, Themenschwerpunkte für das Zentralabitur, Empfehlungen und die Curricularen Vorgaben für die Schuljahrgänge 5 und 6.

Das Internet-Formum ist auch direkt unter der Adresse http://cuvo.nibis.de erreichbar. Unter Dokumente finden Sie die unterschiedlichen curricularen Vorgaben.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln