Nds. Kultusministerium klar

Koordinierungsstelle Berufsorientierung

Das Land Niedersachsen hat mit Unterstützung der Regionaldirektion Niedersachsen - Bremen der Bundesagentur für Arbeit zum 1. 8. 2011 eine „Koordinierungsstelle Berufsorientierung" im Kultusministerium eingerichtet.

Diese stellt für die allgemein bildenden Schulen ein Angebot von qualitätsgeprüften Modulen (Projekten) zur vertieften Berufsorientierung bereit, das das Regelangebot von Schule und Berufsberatung ergänzt und von den Schulen nach Bedarf und Kapazität abgerufen werden kann. Die Kooperation mit Kammern und Wirtschaftsverbänden ermöglicht die Beteiligung von Betrieben.

Als Servicestelle unterstützt die Koordinierungsstelle damit die Schulen bei der Organisation und Durchführung dieser Projekte. Auch werden nützliche Datenbanken zur Berufsorientierung bereitgehalten. Die Beauftragung von Bildungsträgern, die in Abstimmung mit der Schule die Module umsetzen, wird von der Koordinierungsstelle Berufsorientierung vorgenommen. Die Schulen werden somit von organisatorischen Aufgaben, Vertragsabschlüssen mit Bildungsträgern und der Finanzierung abrufbarer Module entlastet.

Die Module werden den Schulen auf einer Internetplattform angeboten.

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln