Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Nachhaltige Schülerfirmen (NaSch)

ein Erfolgsmodell in Niedersachsen



Das Netzwerk der Nachhaltigen Schülerfirmen in Niedersachsen existiert an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen und besteht aus derzeit 638 Nachhaltigen Schülerfirmen, die in 15 Arbeitskreisen in allen Regionen des Landes Niedersachsen organisiert sind.

Nachhaltige Schülerfirmen sind besondere Unterrichtsprojekte, in denen die Schülerinnen und Schüler eigenständig agieren können. Die Lehrkraft nimmt hier zunehmend eine Moderatorenrolle ein. Die Verantwortung für die Schülerfirma wird von Anfang an weitgehend an die Jugendlichen abgegeben, die später selbstständig Entscheidungen treffen. Die Schülerinnen und Schüler lernen durch die Tätigkeit in einer Nachhaltigen Schülerfirma verschiedene Bereiche der Berufs- und Arbeitswelt kennen und kooperieren auch mit realen Unternehmen.

Nachhaltigkeit im Sinne der Agenda 21 hat maßgebliche zukunftsfähige Veränderungen im Wirtschafts-, Sozial- und Umweltverhalten von Bevölkerungen, Wirtschaftsunternehmen und Politik zum Ziel. Wichtig ist nicht der kurzfristige geldwerte Gewinn, sondern die längerfristigen gesellschaftlichen Ergebnisse menschlichen Handelns.

Seit 2012 gibt es zudem eine Zertifizierung in den Stufen Bronze, Silber und Gold. Die Zertifizierung orientiert sich an einer Bildung für nachhaltige Entwicklung, am Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen und dem EFQM-Modell für Berufsbildende Schulen.

Betreut wird das Netzwerk von Regionalkoordinatorinnen und -koordinatoren, die landesweit in Arbeitskreisen mit den Lehrkräften der Schulen zusammenarbeiten, diese beraten und unterstützen.

Über das Beratungs- und Unterstützungssystem der Niedersächsischen Landesschulbehörde kann Kontakt zur jeweiligen Regionalkoordination aufgenommen werden. Auf der Homepage der Niedersächsischen Landesschulbehörde www.nlschb.de finden Sie den Bereich Beratung und Unterstützung. (Klicken Sie: Beratung und Unterstützung, Schulen und Studienseminare, Schulentwicklung und Schulqualität, Bildung für nachhaltige Entwicklung)

Nachhaltige Schülergenossenschaften

Nachhaltige Schülergenossenschaften in Niedersachsen sind integraler Bestandteil im Netzwerk der Nachhaltigen Schülerfirmen.

Das Niedersächsische Kultusministerium kooperiert mit dem Genossenschaftsverband e.V. und dem Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V.. Bisher existieren 70 Schülergenossenschaften in Niedersachsen. Sie organisieren ihren Betrieb in der Rechtsform einer Genossenschaft. Die Schülerinnen und Schüler lernen so alle Organe und Organisationsprinzipien einer Genossenschaft kennen.

Weitere Informationen und Materialien zu den Schülergenossenschaften in Niedersachsen finden Sie unter: www.schuelergenossenschaften.de.

Eine überregionale Plattform für den Austausch von Informationen zum Thema Schülergenossenschaft inklusive aktueller Forschungsbeiträge bietet die Homepage der Fachhochschule Frankfurt am Main: www.genoatschool.de.

 
Linkliste zu Nachhaltigen Schülerfirmen (NaSch)

Artikel-Informationen

05.10.2018

Ansprechpartner/in:
Frau Astrid Weist

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln