Nds. Kultusministerium klar

Adipositasprävention

In den letzten Jahren stieg der Anteil der Kinder und Jugendlichen mit Übergewicht und Adipositas deutlich an (siehe u.a. KIGGS-Studie). Adipositas bedeutet, dass ein starkes, behandlungsbedürftiges Übergewicht vorliegt. Die Landesregierung Niedersachsen hat sich bereits 2005 der Problematik der Folgen von Bewegungsmangel und Fehlernährung bei Kindern und Jugendlichen gestellt. Um die Fehlentwicklung zu stoppen, werden in Niedersachsen zahlreiche Projekte und Maßnahmen gefördert. Die Bereiche "Bewegungsförderung" und "Ernährung" stehen dabei im Mittelpunkt der Bemühungen.

Im Bereich der Bewegungsförderung wurde von Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums gemeinsam mit zahlreichen Partnern der Aktionsplan "Lernen braucht Bewegung - Niedersachsen setzt Akzente" aufgestellt. Zwei wesentliche Module sind hierin "Bewegter Kindergarten" und "Bewegte Schule".


Eine Übersicht der wichtigsten (schulischen) Projekte zur Adipositasprävention in Niedersachsen finden sich auf den Seiten des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes.

Das Internetportal „Niedersachsen IN FORM" errichteten das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) als Informationsplattform für die Themen Ernährung und Bewegung.

In der Verantwortung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entstand das Portal "KinderÜbergewicht" für Eltern und Fachkräfte zur Qualitätssicherung von Übergewichtsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche.

2012 endete das EU-Forschungsprojekt "Idefics". Nach Projektende stehen nun alle Materialien für Kinder, Eltern, Schulen und Kindertagesstätten als Downloads zur Verfügung. Auf den Seiten finden Sie außerdem erste Forschungsergebnisse. Für Deutschland nahmen stellvertretend die Regionen Delmenhorst und Wilhelmshaven teil.

Bunter Salat

Bunter Salat

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln