Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Schüleraustausch

Das Niedersächsische Kultusministerium unterstützt den internationalen Austausch von Schülerinnen und Schülern.

Der Austausch ermöglicht den niedersächsischen Schülerinnen und Schülern, das jeweilige Gastland, seine Menschen, seine Sprache und seine Kultur kennenzulernen. Bei den Gegenbesuchen lernen die ausländischen Schülerinnen und Schüler wiederum Niedersachsen und Deutschland kennen.

Dem Niedersächsischen Kultusministerium stehen allerdings keine finanziellen Mittel zur Verfügung, um Schüleraustausche direkt zu fördern.

Schüleraustausch des Niedersächsischen Kultusministeriums:

Der Schüleraustausch mit unseren Partnerregionen in Frankreich findet im Rahmen des Brigitte-Sauzay-Programms mit Aix-Marseille, Reims, Rouen und Toulouse statt.

Ein Pilotprojekt mit ausgewählten Schulen über einen Zeitraum von 6 Wochen begann im Schuljahr 2016/2017 in der spanischen Partnerregion Castilla y León.


Informationen zu weiteren Schüleraustauschmaßnahmen:

Deutsch-französisches Schüleraustauschprogramm "VOLTAIRE"

Das Voltaire-Programm richtet sich an Schüler/innen, die in der Schule Französisch lernen und ein sehr gutes Sprachniveau erreichen möchten, Lust haben, über den Tellerrand zu schauen und für ein halbes Jahr in einer französischen Gastfamilie zu leben.

Dieser Schüleraustausch mit Frankreich beruht auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Das heißt für die Schüler/innen und deren Familien: zunächst kommen sechs Monate von März bis August die französischen Schüler/innen in die deutsche Gastfamilie. Anschließend verbringen die deutschen Schüler/innen von September bis Februar sechs Monate in der französischen Gastfamilie und tauchen sechs Monate lang in die französische Kultur und Sprache ein. Als Voltaire-Tandem verbringen die Schüler/innen ein Jahr zusammen, besuchen in beiden Ländern gemeinsam die Schule und lernen den Alltag im anderen Land kennen.

In Niedersachsen wird dieses Programm in der Regel jedes Jahr im September im Niedersächsischen Schulverwaltungsblatt ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist liegt in der Regel in der Zeit von Anfang September bis Mitte Oktober.

Informationen sind im Internet unter den folgenden Adressen abrufbar:

https://kmk-pad.org/programme/voltaire.html

http://centre-francais.de/de/voltaire-programm/vorstellung

http://www.nibis.de/nibis.php?menid=9094&vorschau=1

Zahlreiche binationale Jugendwerke bieten organisatorische und finanzielle Unterstützung für Austausche mit vielen Ländern in und außerhalb Europas an.

Zudem bietet das German-American-Partnership-Program (GAPP) die Möglichkeit, an einem deutsch-amerikanischen Schüleraustausch teilzunehmen. Das GAPP ist Teil der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik Deutschlands und wird gemeinsam vom Pädagogischen Austauschdienst der KMK (PAD) und dem Goethe-Institut New York durchgeführt und aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) sowie der US-amerikanischen Regierung gefördert.

Im Rahmen des deutsch-amerikanischen Parlamentarischen Partnerschafts-Programms (PPP) vergibt der Deutsche Bundestag jährlich Stipendien für Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Niedersächsischen Bildungsserver (NiBiS).






Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Christel Schröder

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln