Nds. Kultusministerium klar

Sonstige Schülerwettbewerbe

Das Bankenplanspiel des Bundesverbandes deutscher Banken
Mit dem Planspiel SCHUL/BANKER, möchte der Bundesverband deutscher Banken (BdB) Jugendliche für wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren, einen Beitrag zur Förderung des Wirtschaftsunterrichts an den Schulen leisten und junge Menschen fit machen für ihre Zukunft.
Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler im Alter bis maximal 21 Jahre an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen des Sekundarbereichs II.
Der Wettbewerb findet jährlich statt.
Kontakt:
Bundesverband deutscher Banken e.V., Frau Sibel Balaban-Ströh, Burgstr. 28, 10178 Berlin,
Tel.: 030/1663-1292, Fax: 030 1663-1273, E-Mail: sibel.balaban-stroeh@bdb.de

http://www.schulbanker.de/startseite/index_html


Schülerwettbewerb zum UNESCO-Welterbe
„UNESCO-Welterbe: Natur- und Kulturerbe mit digitalen Geomedien erforschen" - unter diesem Motto steht der von der GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien am UNESCO-Lehrstuhl für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten der Abteilung Geographie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, initiierte deutschlandweite Schülerwettbewerb.
Schülerinnen und Schüler der 5. bis 13. Klasse sind aufgerufen, eine UNESCO-Welterbestätte mit Hilfe eines digitalen Geomediums wie Satellitenbilder, digitale Karten, GPS, Geo-Apps oder mobile Geotools wie Smartphones und Tablets zu einem von ihnen gewählten Aspekt zu erforschen. Die Ergebnisse können als Videobeitrag, Bildergalerie, Textbeitrag o.ä. kreativ präsentiert werden. Einsendeschluss ist der 30. April 2018.
Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.gis-station.info/wettbewerb
Kontakt:
GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien, Czernyring 22/10, 69115 Heidelberg;
Laura Krauß, M.Sc., Presse und Kommunikation, Tel.: +49 (0)6221.477 776, Fax:+49 (0)6221 477 769, E-Mail: presse@gis-station.info



Schreib-Wettbewerb 2018
Nachwuchspreis Grüner Lorbeer©
Die Eckenroth Stiftung schreibt jährlich den Schreib-WettbewerbPLUS für Mädchen und Jungen zwischen 10 und 14 Jahren aus. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Lust haben, einen kreativen Text zum diesjährigen Thema „Meinungsfreiheit ≠ Mündigkeit - Erzähle eine selbsterlebte Geschichte„ zu verfassen.
Nähere Informationen zum Wettbewerb können auf der Website www.eckenroth-stiftung.de abgerufen werden.
Die Texte sind bis zum 11. Mai 2018 an folgende Anschrift zu senden:

Eckenroth Stiftung, Stichwort: Grüner Lorbeer „Mein Mü", Postfach 1 25, 55438 Stromberg
Kontakt:
Eckenroth Stiftung, Madeleine Lienhard, Künstlerische Leitung, Soonwaldstr. 4-5a, 55444 Eckenroth, Tel.: 06724 603 24 07, Fax: 06724 603 24 09, E-Mail: lienhard@eckenrothstiftung.de



Deutscher Multimediapreis mb21
Der Deutsche Multimediapreis mb21 wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) gemeinsam mit dem Medienkulturzentrum Dresden zum 20. Mal veranstaltet und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Landeshauptstadt Dresden gefördert.
Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 25 Jahren. Das Jahresthema lautet: Zukunftsmusik. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen witzige, spannende und überraschende Arbeiten und Ideen entwickeln. Gesucht werden digitale, netzbasierte, interaktive und crossmediale Projekte und Produktionen, die in Einzelleistung oder im Teamprojekt entstehen. Die besten multimedialen Beiträge werden mit Sach- und Geldpreisen im Gesamtwert von über 10.000 Euro prämiert.
Einsendeschluss ist der 6. August 2018. Ausführliche Informationen zu allen Kategorien und Anmeldung unter www.mb21.de.
Kontakt:
Medienkulturzentrum Dresden; Wettbewerbsbüro mb21, Schandauer Str. 64, 01277 Dresden, E-Mail: mail@mb21.de; www.medienkulturzentrum.de

Ideenwettbewerb „Gemeinsam in Deutschland leben"
,,Toleranz", ,,Teilhabe" und ,,Verständnis" sind Begriffe, die in einer Zeít auch im Alltag vermehrter Begegnungen mit Menschen unterschiedlicher Kulturen verwendet werden ‑ besonders in Deutschland im Zusammenhang der Debatte um bessere Integration.
Das lnternationale Forschungszentrum Chamisso (lFC) am lnstitut für Deutsch als Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität München möchte mit der Unterstützung ehemaliger Chamisso-Preisträgerinnen und -Preisträger junge Talente in den Jahrgangsstufen 9 - 12 begleiten und fördern.
Gesucht werden Ideen zur Darstellung eines friedlichen, plurikulturellen und pluriethnischen Zusammenlebens in Deutschland, insbesondere Konzepte, die Formen der lnterkulturalität und Mehrsprachigkeit als soziale und kulturelle Bereicherungen kreativ in Szene setzen. Mögliche Darstellungsformen sind Theaterstücke, Sketches, Standup-Comedies, Videoclips, Poetryslams, lyrische Texte sowie Prosatexte.
Nähere Informationen zum Wettbewerb stehen unter http://www.chamisso.daf.uni-muenchen.de/ideenwettbewerb/index.html zur Verfügung.
Bewerbungen sind bis zum 30. April 2018 unter dem Stichwort „Wettbewerb" an das lnternationale Forschungszentrum Chamisso zu richten.
Kontaktadresse: i.hoffmann@daf.lmu.de

Bundescup Spielend Russisch lernen 2018
Der deutschlandweite Bundescup „Spielend Russisch lernen" wird seit 2008 vom Deutsch-Russischen Forum e.V. in Kooperation mit dem Fond Russkij Mir veranstaltet, um spielerisch mehr Schülerinnen und Schüler für das Erlernen der russischen Sprache zu interessieren.
Grundlage ist das Brettspiel ¡New Amici!, dessen deutsch-russische Ausgabe nach speziellen Bundescup-Regeln gespielt wird. Der Bundescup umfasst drei Spielphasen. Im Frühjahr spielen die Mannschaften in einer Schulinternen Runde gegeneinander. Die Schulsieger dürfen nach den Sommerferien an einer der 18 Regionalen Runden teilnehmen. Gewinnen sie auch dort, sind sie im Spätherbst beim großen Finale im Europa-Park in Rust bei Freiburg dabei.
Zu gewinnen gibt es Sachpreise, jeweils eine Reise zur Regionalen Runde und zum Finale im Europa Park Rust. Die Gewinner der Plätze 1 bis 3 erwartet eine Reise nach Russland.
Weitere ausführliche Informationen stehen auf der Homepage http://spielendrussisch.de/ zur Verfügung.
Die Anmeldung ist bis zum 30. April 2018 über das Online-Formular: http://www.spielendrussisch.de/form2018/form.php möglich.
Kontakt: Deutsch-Russisches Forum e.V.
Maria Galland, Bundescup "Spielend Russisch lernen"
Schillerstr. 59, 10627 Berlin
Telefon 030/263 907-25
E-mail: galland@deutsch-russisches-forum.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln