Nds. Kultusministerium klar

Sicherheit im Unterricht

Bild Sicherheit im Unterricht  

Lehrkräfte haben die Sicherheit und damit die Gesundheit von Schülerinnen und Schülern im Unterricht zu gewährleisten. Sicherheits- und verantwortungsbewusstes Handeln soll als fächer- und schulformübergreifendes Erziehungsziel verstanden werden. Die Lehrkräfte dienen als Vorbild und können das Bewusstsein für mögliche Gefahren und deren Ursachen schärfen und die Schülerinnen und Schüler zu einem sicherheitsgerechten Verhalten anhalten.


Unfallverhütung

Informationen zur Sicherheit im Unterricht finden sich in der Empfehlung der Kultusministerkonferenz „Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht.

Staatliche Regelungen oder Regelungen der Unfallversicherungsträger zu Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit haben Vorrang vor den Bestimmungen der Empfehlung der Kultusministerkonferenz.


Gefahrstoffe

Auch für Schulen gelten verbindlich Chemikaliengesetz und Gefahrstoffverordnung. Die Leiterinnen und Leiter der öffentlichen Schulen und der Studienseminare haben sicher zu stellen, dass die aktuellen Vorschriften zu Sicherheit und Gesundheitsschutz, eingehalten werden.


Strahlenschutz

Den Strahlenschutz an Schulen regelt der Erlass "Sicherheit im Unterricht".

_________________________________________________________________

Das Land Niedersachsen stellt den Schulen ein umfangreiches Beratungs- und Unterstützungssystem zur Verfügung, das in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes kompetent berät.

Logo Arbeitsschutz  
Informationen zur Sicherheit im Unterricht

Erlass "Sicherheit im Unterricht"

KMK Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht

Erlass "Erste Hilfe, Brandschutz und Evakuierung in Schulen"

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Karin Kayser

Nds. Kultusministerium
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 0511 / 120 7314
Fax: 0511 / 120 997314

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln