Nds. Kultusministerium klar

Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner

Bildrechte: Nds. Kultusministerium

Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner beraten und unterstützen die Schul- und Seminarleitungen bei der Ermittlung und Beurteilung von krank machenden Arbeitsbedingungen insbesondere im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung. Sie führen arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen und Beurteilungen durch.


Dabei berücksichtigen sie Gesichtspunkte gesundheitsförderlicher Schulorganisation (Verhältnisprävention) und Schulkultur (Verhaltensprävention) und fördern alle Prozesse, die Lehrkräften helfen, die schulischen Aufgaben gesund zu bewältigen.


Zur Wahrnehmung der Aufgaben hat die Niedersächsische Landesschulbehörde Honorarverträge mit niedergelassenen Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmedizinern geschlossen.


Aufgaben der arbeitsmedizinischen Betreuung

  • Beratung und Unterstützung der Schule bei der Gefährdungsbeurteilung
  • Beratung zum Mutterschutz an Schulen (Mutterschutzgesetz)
  • Beratung und Unterstützung der Schule zum Umgang mit gefährlichen Arbeitsmitteln und Gefahrstoffen sowie bei der Auswahl persönlicher Schutzausrüstung
  • Mitwirkung bei der betrieblichen Wiedereingliederung langfristig erkrankter Lehrkräfte
  • Beratung und Unterstützung zur Reduzierung von Infektionsgefahren in der Schule (Infektionsschutzgesetz)
  • Durchführung arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen
  • Durchführung anlassbezogener Untersuchungen im Zusammenhang mit speziellen arbeitsplatzbedingten Belastungen oder Gefährdungen

Gesundheitsgerechte Gestaltung der Lern- und Arbeitsumgebung
  • Begehung von Arbeitsplätzen in der Schule
  • Beratung bei Planung und (Neu-)Gestaltung von Arbeitsstätten
  • Beratung bei ergonomischen Fragestellungen an Bildschirmarbeitsplätzen

Analyse von Unfällen und anderen besonderen Ereignissen


Teilnahme an Besprechungen

  • Mitwirkung an Arbeitsschutzausschuss-Sitzungen (ASA)
  • Teilnahme an sonstigen Besprechungen zum Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement (BEM, Gesundheitszirkeln, Unterweisungen)

Allgemeine arbeitsmedizinische Beratung

  • Beratung zu Einzelfragen von Schulleitern und Lehrkräften sowie weiteren Landesbediensteten in Schulen

Beratung und Unterstützung

Jeder Schule Niedersachsens ist
ein(e) Arbeitsmediziner(in) persönlich zugeordnet.
(→ unter Beratersuche im Internetportal Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement)

Hier finden Sie Ihre Ansprechpersonen:

Arbeitsmedizinische Informationen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Marlies Kummert

Nds. Kultusministerium
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 0511 / 120 7315
Fax: 0511 / 120 997315

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln