Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Personalie im Niedersächsischen Kultusministerium

Die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt teilt mit, dass Staatssekretär Peter Bräth heute (Freitag) angekündigt hat, seine Tätigkeit im Niedersächsischen Kultusministerium nicht fortführen zu können. Seine Genesung mache nicht die erhofften Fortschritte und er werde sich ausschließlich darauf konzentrieren müssen, wieder gesund zu werden, berichtet die Ministerin. Neue Staatssekretärin soll die bisherige Abteilungsleiterin 4 im Niedersächsischen Kultusministerium Erika Huxhold werden.

In einem Schreiben an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Niedersächsischen Kultusministeriums und der nachgeordneten Behörden führt die Ministerin aus, dass die Genesung von Herr Bräth nochmals eine mehrmonatige Abwesenheit bedeute. Eine weitere längere Vakanz sei weder für Herrn Bräth zumutbar, noch im Interesse der Aufgabenerfüllung im Kultusministerium möglich, so Heiligenstadt.

Die Ministerin wörtlich:

„Ich danke Herrn Bräth für seinen großen Einsatz in den vergangenen Jahren für das Land und für das Niedersächsische Kultusministerium. Mit seinem Wissen, seiner Erfahrung und seiner menschlichen Art hat Peter Bräth mich außerordentlich unterstützt. Ich wünsche Herrn Bräth alles erdenklich Gute und viel Kraft für seine weitere Genesung. Ich bin mir sicher, dass Sie diesen Wunsch mit mir teilen.“

Die weiteren formalen Schritte zum Vollzug des Personalwechsels werden jetzt zwischen dem Niedersächsischen Kultusministerium und der Niedersächsischen Staatskanzlei abgestimmt.

Den Brief der Ministerin finden Sie im Anhang, ebenso ein rechtefreies Foto von Frau Huxhold, welches Sie für Ihre Berichterstattung verwenden können.


Zum Hintergrund:


Der 1956 in Bevensen geborene Peter Bräth bekleidet seit dem 19. Februar 2013 das Amt des Staatssekretärs im Niedersächsischen Kultusministerium. Bräth studierte von 1981 bis 1988 an der Universität Hannover Rechtswissenschaften und wechselte anschließend als Referent zur Freien und Hansestadt Hamburg. 1990 zog es ihn zurück nach Hannover, wo er ab diesem Zeitpunkt im Niedersächsischen Kultusministerium in verschiedenen Funktionen wirkte. Peter Bräth besitzt einen hervorragenden Ruf als Gestalter vieler wesentlicher Weichenstellungen für die niedersächsische Schullandschaft und ist Experte des Niedersächsischen Schulgesetzes, an dessen Kommentierung er in einer Vielzahl von Publikationen mitwirkte.


Erika Huxhold wurde 1954 in Hann. Münden geboren. Sie bringt langjährige Erfahrungen aus dem niedersächsischen Landesdienst mit. So war sie von 1998 bis 2003 erst als Referatsleiterin im Niedersächsischen Kultusministerium und dann als Leiterin des auch für den Ressortbereich zuständigen Koordinierungsreferats in der Niedersächsischen Staatskanzlei tätig. Von 2003 bis 2009 war sie in verschiedenen leitenden Funktionen in mehreren Bundesministerien eingesetzt, zuletzt für mehr als 3 Jahre als Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Von 2010 bis Ende 2014 war sie leitende Geschäftsführerin des SPD-Bezirks Hannover, dann wechselte sie zum 1. Januar 2015 als Abteilungsleiterin 4 ins Niedersächsische Kultusministerium.
Logo
Peter Bräth

Peter Bräth

Erika Huxhold  

Erika Huxhold

Artikel-Informationen

10.07.2015

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln