Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Durchschnitt 2,57: Landesweite Abiturergebnisse in Niedersachsen weiterhin auf hohem Niveau – Kultusminister Tonne dankt Lehrkräften und wünscht Abiturienten alles Gute für die Zukunft


Die niedersächsischen Abiturientinnen und Abiturienten konnten ihre Abitur-Ergebnisse im Schuljahr 2017/2018 auf einem hohen Niveau halten: Im landesweiten Durchschnitt erzielten sie eine Abiturnote von 2,57. Dieser Wert ist identisch mit dem des Vorjahres, der gleichzeitig den besten Wert seit Einführung der Abiturprüfung mit landesweit einheitlicher Aufgabenstellung markierte. Die aktuellen Daten gehen aus einer ersten landesweiten Auswertung der Abiturprüfungen des Jahres 2018 durch das Niedersächsische Kultusministerium hervor.

Insgesamt waren in diesem Schuljahr 33.976 Prüflinge zur Abiturprüfung zugelassen; 33.951 haben teilgenommen und 32.095 Abiturientinnen und Abiturienten haben die Abiturprüfung bestanden. Die Quote der nicht bestandenen Abiturprüfungen lag bei rund 5,5 %. Insgesamt haben 308 der 32.095 Prüflinge das Abitur mit dem Traumergebnis von 1,0 bestanden (ca. 1 %), 2.377 mit einem Ergebnis von 1,5 und besser (ca. 7,4 %) sowie 6.959 mit 2,0 und besser (ca. 21,7 %).

Zu den Ergebnissen sagt Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne: „Allen Abiturientinnen und Abiturienten gratuliere ich sehr herzlich zum bestandenen Abitur. Sie alle haben hart für diesen Erfolg gearbeitet und intensiv für die Prüfungen gelernt. Mit dem Abitur in der Tasche stehen ihnen alle Wege offen: Sie können eine Berufsausbildung beginnen, ein Studium aufnehmen oder einen Freiwilligendienst ableisten. Worauf ihre Wahl auch fällt, für ihren weiteren Lebensweg wünsche ich ihnen viel Erfolg. Mein besonderer Dank geht an alle Lehrerinnen und Lehrer, die die Schülerinnen und Schüler auf das Abitur vorbereitet haben.


Ihnen möchte ich für ihr großes Engagement, die intensive Unterstützung der Abiturientinnen und Abiturienten und die geleistete Arbeit in der Korrektur- und Prüfungsphase herzlich danken.“

Die Abiturprüfung 2018 an den Gymnasien und den nach Schulzweigen gegliederten Kooperativen Gesamtschulen mit einer gymnasialen Oberstufe wurde zum vorletzten Mal als G8-Abitur durchgeführt. 2019 bildet den letzten vollständigen G8-Jahrgang, da im Prüfungsjahr 2020 an diesen Schulformen aufgrund des Wechsels von G8 zu G9 keine regulären Abiturprüfungen stattfinden. Ab 2021 wird das Abitur auch an diesen Schulformen wieder nach neun Jahren absolviert.

Eine vollständige Auswertung der Fachergebnisse der diesjährigen Abiturprüfung wird voraussichtlich zu Beginn des neuen Schuljahres vorliegen.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne  
Artikel-Informationen

09.07.2018

Ansprechpartner/in:
Tanja Meister

Nds. Kultusministerium
Stellvertretende Pressesprecherin
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 0511 120 7145

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln