Nds. Kultusministerium Niedersachen klar Logo

Fünf Jahre „Bewegter Kindergarten“

Jeder vierte Kindergarten ist dabei - Heister-Neumann: „Der Bewegte Kindergarten ist ein voller Erfolg“


HANNOVER. Das fünfjährige Jubiläum des "Bewegten Kindergartens" wurde am Dienstag in der Kindertagesstätte Sehlwiese in Laatzen mit Vertretern aus Sport, Schule und Förderern gefeiert. "Das Konzept Bewegungsfreude zu wecken und Bewegungs¬kompetenz bereits im Kindergarten zu fördern ist ein voller Erfolg", sagte Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann. Mittlerweile beteiligen sich über 1000 Kindertagesstätten an diesem Projekt im Elementarbereich durch Bewegungserziehung, dass im Februar 2005 an den Start ging.

"Aus den Anfängen hat sich in dieser Qualitätsoffensive eine großartige Erfolgsgeschichte entwickelt. Inzwischen ist jeder vierte Kindergarten in Niedersachsen dabei", so Heister-Neumann. "Kinder, die sich regelmäßig bewegen, sind gesünder, leistungsfähiger und ausgeglichener. Die Grundlagen für ein gesundes Leben und einen guten Start in die Schule werden bereits in den ersten Lebensjahren gelegt." Ziel der Initiative "Bewegter Kindergarten" ist es, für möglichst viele Kinder die Lern- und Entwicklungsbedingungen durch Angebote in der elementaren Bewegungserziehung zu verbessern.

Die drei Bausteine sind:

  • Der Rollplan. Diese Informations- und Fortbildungsinitiative erreicht nacheinander die Regionen des Landes. Im Mittelpunkt steht die Verzahnung von Theorie und Praxis durch die Verbindung der Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher mit Projekt-Kindergärten aus deren Umfeld und der Fachhochschule Hannover.
  • Das Markenzeichen Bewegungskita. Es umfasst Qualitätskriterien für Kindergärten, die sich ein Profil als Bewegungskindergarten geben wollen. Standards unter anderem bei Angeboten, Räumen und Weiterbildung schaffen Transparenz und Einheitlichkeit.
  • Das Aktionsprogramm Kindertagesstätte/Sportverein: Das Niedersächsische Kultusministerium und die Sportjugend Niedersachsen bauen im vorschulischen Bereich die Vernetzung mit den Sportvereinen aus.

Das Konzept wird unter der Gesamtleitung des Niedersächsischen Kultusministeriums und in Zusammenarbeit mit dem LandesSportBund und der Niedersächsischen Turnerjugend sowie Wohlfahrtsverbänden, Kommunalen Spitzenverbänden und anderen Institutionen in diesen Modulen umgesetzt.

In den einzelnen Modulen des "Bewegten Kindergartens" engagieren sich Firmen und Institutionen. Als Hauptförderer konnte zum Beispiel die AOK Niedersachsen gewonnen werden. Für die weitere fortschreitende Umsetzung des Projekts in ganz Niedersachsen setzen sich auch die Landesvereinigung für Gesundheit und die Akademie für Sozialmedizin ein.

Im vergangenen September wurde in Celle die zweite landesweite Tagung zum "Bewegten Kindergarten" durchgeführt. In rund 20 Workshops von Bewegungsangeboten für unter Dreijährige über Bewegungsspiele aus anderen Ländern bis zu speziellen Angeboten für motorisch auffällige Kinder konnten sich die 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer informieren. Das Interesse bei den Kindertagesstätten am Projekt ist weiterhin groß.

Presseinformationen
Artikel-Informationen

01.03.2010

Ansprechpartner/in:
Andreas Krischat

Nds. Kultusministerium
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 45
Fax: 05 11/1 20-74 51

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln