1.800 neue Lehrerstellen zum 1. Schulhalbjahr 2016/2017 | Nds. Kultusministerium
  • AA

1.800 neue Lehrerstellen zum 1. Schulhalbjahr 2016/2017

Zum 1. Halbjahr des kommenden Schuljahres 2016/2017 schreibt das Land Niedersachsen an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen erneut in erheblicher Zahl Stellen für Lehrkräfte aus: Das Kultusministerium hat der Niedersächsischen Landesschulbehörde jetzt 1.800 Stellen zur Neueinstellung von Lehrkräften zur Verfügung gestellt. Die Stellenzuweisung orientiere sich an der aktuellen Schülerentwicklung, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt: „Die niedersächsischen Ganztagsschulen, die inklusive Schule, aber auch die sich im Aufwuchs befindenden Gesamtschulen sowie Oberschulen verzeichnen einen steigenden Zulauf an Schülerinnen und Schülern. Dies gilt ebenso für die Gymnasien. Auch durch den Zuzug an geflüchteten Kindern und Jugendlichen haben wir einen weiterhin hohen Bedarf an engagierten Lehrerinnen und Lehrern. All diese Entwicklungen haben wir bei der Bedarfsanalyse im Blick."


Die 1.800 konkreten Stellenausschreibungen werden am 13. April 2016 unter www.eis-online.niedersachsen.de veröffentlicht: An Grund-, Haupt- und Realschulen sind zunächst 730 Einstellungsmöglichkeiten vorgesehen, an Gesamtschulen 465, an Oberschulen 220, an Gymnasien 225 und an Förderschulen 160. Zur Nachsteuerung stehen zusätzlich noch weitere nachträgliche Stellen zur Verfügung. In diesem Jahr zeichnet sich eine überwiegende Zahl von Bewerberinnen und Bewerbern mit dem Lehramt an Gymnasien ab. Um ihnen mehr Einstellungsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig eine gezielte Personalsteuerung an Grund-, Haupt- und Realschulen vornehmen zu können, sollen Ausschreibungen an den öffentlichen Gesamtschulen möglichst nur mit dem Lehramt an Gymnasien erfolgen.


In den niedersächsischen öffentlichen allgemein bildenden Schulen besteht ein besonderer Bedarf an Lehrkräften mit folgenden Fächern:


Lehramt an Grund- und Hauptschulen, Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Lehramt an Realschulen:


Französisch, Physik, Chemie, Musik, Englisch, Politik und Technik.

Lehramt an Gymnasien:

Physik, Kunst, Informatik, Latein, Mathematik, Chemie, Spanisch und ev. Religion.


„Nach wie vor haben zudem Lehrkräfte mit dem Lehramt für Sonderpädagogik an unseren Schulen sehr gute Einstellungschancen. Sie spielen bei der Weiterentwicklung der inklusiven Schule eine wichtige Rolle", so die Ministerin. Für diese Stellen können sich jedoch auch Lehrkräfte mit einem anderen Lehramt bewerben.


Am 28. April 2016 beginnt das Auswahlverfahren. Da es noch weitere nachträgliche Stellen geben wird und erfahrungsgemäß einige Stellen nicht in der ersten Auswahlrunde besetzt werden können, sind Bewerbungen auch danach noch weiterhin erwünscht und möglich. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.eis-online.niedersachsen.de

Bild für Presseinfos  
Artikel-Informationen

18.03.2016

Ansprechpartner/in:
Sebastian Schumacher

Nds. Kultusministerium
Pressesprecher
Schiffgraben 12
30159 Hannover
Tel: 05 11/1 20-71 48
Fax: 05 11/1 20-74 51

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln