Schriftgröße:
Farbkontrast:

Einstellung von Lehrkräften an allgemein bildenden Schulen

Das Niedersächsische Kultusministerium begrüßt alle zum 01.08.2016 neu eingestellten Lehrkräfte.

Eine Neubewerbung oder eine Wiederbewerbung um Einstellung in den niedersächsischen Schuldienst an öffentlichen allgemein bildenden

Schulen zum 1. Schulhalbjahr 2016/2017 ist weiterhin möglich und erwünscht.

Die Bewerbung ist zweingend online vorzunehmen. Im Bewerbungsportal https://www.eis-online.niedersachsen.de können Bewerberinnen und Bewerber regionale und schulformbezogene Einsatzwünsche in der Bewerbung angeben und sich auch gezielt auf veröffentlichte Einstellungsangebote bewerben. Die noch unbesetzten Einstellungsmöglichkeiten sind dort tagesaktuell veröffentlicht.

Das Land Niedersachsen sucht aktuell auch lehrendes Personal für „Verträge - Spracherwerb Flüchtlinge -".

Im Rahmen der Bewerbung für eine Einstellung zum 01.08.2016 kann eine zusätzliche Bewerbung für „Verträge - Spracherwerb Flüchtlinge -" für bestimmte Landkreise und Schulformen abgegeben werden, die für passende Vertragsangebote automatisch berücksichtigt wird. Die Vertragsangebote werden auch veröffentlicht, so dass darüber hinaus eine gezielte Bewerbung möglich ist.

Sowohl für eine generelle Bewerbung um (unbefristete) Einstellung in den Schuldienst als auch für eine gezielte Bewerbung für Vertretungsverträge oder „Verträge - Spracherwerb Flüchtlinge -" ist die Registrierung unter https://www.eis-online.niedersachsen.de (Anmeldung Bewerbung mit abgeschlossener Lehramtsausbildung oder Anmeldung Quereinsteiger) notwendig.

Es handelt sich bei den „Verträgen - Spracherwerb Flüchtlinge -" um befristete Verträge zur Erteilung von Unterricht mit einer Dauer von sechs Monaten bis zu zwei Jahren einschließlich der Schulferienzeiten.

Bewerberinnen und Bewerber, die einen „Vertrag - Spracherwerb Flüchtlinge"- annehmen, können auch während der Laufzeit dieses Vertrages an den Einstellungsverfahren für eine dauerhafte Einstellung in den niedersächsischen Schuldienst an öffentlichen Schulen teilnehmen und nach erfolgreicher Auswahl zum regulär vorgesehenen Termin eingestellt werden.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits registriert sind, können ihre Einsatzwünsche in ihrem Benutzerprofil um die Bewerbung für „Verträgen - Spracherwerb Flüchtlinge -" ergänzen.

Bewerbungen u. a. von pensionierten Lehrkräften (hier) sowie Absolventinnen und Absolventen und Lehramtsstudentinnen und -Studenten mit mindestens der erfolgreichen Bachelorprüfung (hier) für „Verträge - Spracherwerb Flüchtlinge -" sind ebenfalls herzlich willkommen.

Eine Registrierung oder der Zugriff auf die bereits gespeicherten Daten kann unter https://www.eis-online.niedersachsen.de vorgenommen werden.

Stellen für Vertretungsverträge werden nicht gesondert ausgeschrieben, sondern im jeweiligen Bedarfsfall wird mit passenden Bewerberinnen und Bewerbern Kontakt aufgenommen. Bei der Bewerbung ist daher anzugeben, ob diese auch oder nur für Einstellungen für befristet teilzeitbeschäftigte Vertretungsverträge gelten soll. Ebenfalls bewerben können sich Interessentinnen und Interessenten ohne eine abgeschlossene Lehramtsausbildung. Es wird darauf hingewiesen, dass Personen, deren Nichteignung für eine Tätigkeit im Schuldienst bereits nachgewiesen wurde, in Niedersachsen nicht in ein Auswahlverfahren für eine Einstellung in den Schuldienst einbezogen werden.

Verbindliche Auskünfte über das Bewerbungs-, Auswahl- und Einstellungsverfahren erteilen die Regionalabteilungen Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Osnabrück der Niedersächsischen Landesschulbehörde.














Informationen zum Einstellungsverfahren 01.08.2016

Informationen zu Verträgen - Spracherwerb Flüchtlinge -

Informationen zum Quereinstieg

Zum Einstellungssystem

Hier gelangen Sie zum Einstellungs- und Informationssystem

Schwerbehindertenvertretung

Übersicht