Schriftgröße:
Farbkontrast:

Kindertagesstätten

Jedes Kind hat von der Vollendung des ersten Lebensjahres bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres Anspruch auf einen Platz in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege. Der Umfang der täglichen Förderung richtet sich nach dem individuellen Bedarf.

Ab Vollendung des dritten Lebensjahres bis zum Schuleintritt hat jedes Kind einen Anspruch auf den Besuch einer Kindertageseinrichtung. Der Anspruch gilt grundsätzlich für den Besuch einer Vormittagsgruppe. Wenn ein ausreichendes Angebot an Plätzen nicht zur Verfügung gestellt werden kann, kann auf den Besuch einer gleichwertigen Nachmittagsgruppe oder eines Kinderspielkreises verwiesen werden. Bei unvorhergesehenem Bedarf kann im Einzelfall der Anspruch auch durch Vermittlung einer Tagespflegestelle erfüllt werden.

Zuständig für die Erfüllung des jeweiligen Anspruchs sind die Kommunen (Landkreise, Städte und Gemeinden), die die Aufgabe des örtlichen Trägers der Jugendhilfe wahrnehmen.

Für die Beratung der Träger von Kindertageseinrichtungen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Referat 21 Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder zuständig, die in 4 regionale Fachdienste aufgeteilt sind. Die Verteilung der Zuständigkeiten finden sie im nebenstehenden Download-Dokument.

Untenstehend finden Sie eine Auswahl an Publikationen des Fachbereichs Frühkindliche Bildung. Gedruckte Broschüren können Sie ebenfalls über die eigene Seite "Publikationen" beziehen.

Publikationen

Übersicht