Schriftgröße:
Farbkontrast:

Einstellung von Lehrkräften an allgemein bildenden Schulen

Das Bewerbungsverfahren für Einstellungen zum 2. Schulhalbjahr 2014/2015 hat am 29.09.2014 begonnen. Für die Teilnahme an der ersten Auswahlrunde war am 13.10.2014 Bewerbungsschluss.

Alle ausgeschriebenen Stellen, auf die Bewerbungen möglich sind, finden Sie hier. Die ausgeschriebenen Stellen können Sie hier nach Ihren individuellen Vorstellungen nach Lehrämtern, Fächern, und Landkreisen ermitteln.

Nur die Bewerberinnen und Bewerber, die sich fristgerecht im Zeitraum vom 29.09.2014 bis 13.10.2014 beworben haben und ihre Bewerbungsunterlagen fristgerecht bis zum 15.10.2014 an die Niedersächsische Landesschulbehörde übersandt haben, können im Zeitraum vom 14.11.2014 bis 23.11.2014 ihre Bewerbung online unter https://www.eis-online.niedersachsen.de um die Angabe konkreter Stellen ergänzen. Bei Schulstellen ist die anschließende Zusendung der Bewerbungsunterlagen an die jeweilige Schule zwingend notwendig. Die Auswahlgespräche werden unmittelbar im Anschluss an den Bewerbungszeitraum ab 24.11.2014 durchgeführt. Die Bewerbungsunterlagen mit dem unterschriebenen Bewerbungsbogen für Schulen sollten für die Teilnahme an der ersten Auswahlrunde am 24.11.2014 in den jeweiligen Schulen vorliegen.

Da für die Stellen häufig nicht genügend Bewerberinnen und Bewerber mit bereits abgeschlossener Lehramtsausbildung zur Verfügung stehen, können sich auf alle Stellen auch Lehrkräfte bewerben, die den Vorbereitungsdienst spätestens am 30.04.2015 beenden werden. Das Zeugnis der Staatsprüfung ist unverzüglich nach Erhalt bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde nachzureichen.

Neue Bewerbungen sind weiterhin erwünscht. Dabei muss eine für die Bewerbung zuständige Regionalabteilung der Niedersächsischen Landesschulbehörde ausgewählt und mindestens eine regionale Präferenz des möglichen Einsatzes angegeben werden.

Bewerberinnen und Bewerber, die sich nicht in dem Zeitraum vom 29.09.2014 bis 13.10.2014 beworben haben, werden ab dem 12.12.2014 im Auswahlverfahren für dann noch nicht besetzte und nachträglich ausgeschriebene Stellen berücksichtigt.

Bewerbungen um den direkten Quereinstieg können in der ersten Auswahlrunde grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Eine Einstellung im Rahmen des direkten Quereinstiegs an Grundschulen ist ausgeschlossen. Voraussichtlich gibt es vereinzelte Einstellungsmöglichkeiten für Fächer des besonderen Bedarfs und insbesondere im ländlichen Bereich für am Lehrerberuf Interessierte, die ein anderes Hochschulstudium als ein Lehramtsstudium erfolgreich abgeschlossen haben oder die über eine in Niedersachsen nicht als gleichwertig anerkannte Lehramtsausbildung verfügen (Quereinstieg).

Stellen für Vertretungsverträge werden nicht gesondert ausgeschrieben, sondern im jeweiligen Bedarfsfall wird mit passenden Bewerberinnen und Bewerbern Kontakt aufgenommen. Bei der Bewerbung ist daher anzugeben, ob diese auch oder nur für Einstellungen für befristet teilzeitbeschäftigte Vertretungsverträge gelten soll. Ebenfalls bewerben können sich Interessentinnen und Interessenten ohne eine abgeschlossene Lehramtsausbildung (siehe "Merkblatt für den direkten Quereinstieg an allgemein bildenden Schulen"). Die Bewerbung von aus dem Schuldienst bereits aufgrund des Alters ausgeschiedener Lehrkräfte ist ebenfalls gern gesehen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Lehrkräfte, deren Nichteignung für eine Tätigkeit im Schuldienst bereits nachgewiesen wurde, in Niedersachsen nicht in das Auswahlverfahren für eine Einstellung in den Schuldienst einbezogen werden.

Zur allgemeinen Information über die Einstellungsmöglichkeiten steht eine Auswertung des abgeschlossenen Einstellungsverfahrens zum Schuljahresbeginn 2014/2015 zur Verfügung.


Verbindliche Auskünfte über das Bewerbungs-, Auswahl- und Einstellungsverfahren erteilen die Regionalabteilungen Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Osnabrück der Niedersächsischen Landesschulbehörde.







Übersicht